Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 99
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0149
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fasmachts-Närrin- ZK
sagte so laut / daß mans hören kunte: Der Schneider dörffe sich
wohl befehlen. Worauffder Kammer-Diener versetzt: Er kenne sie
alle gar wob!. Diese wemge Worte waren der Reiß und die gelegte
Stecken oder Briege! für die gegenwärrigeAffen welche das seidene
Schmarotzer Gesinde! also hinter einander gebracht/ daß es em sehr
!acher!icheeGefcchtabgLbeu.-E§wo!teemejed§chrliche?eEtternha-
beu / als die andere / wie dann die Erste dasMaulzuwcir aufge-
than/und ihre ^alvicL selbst ad!en wo!re/ kuure solches / die zu
unrerst fasse / nicht mehr verschlingen / sondern sprach: O mein
Schwester! Man kennt dich und die Deinige gar wohl! Was ken-
nen ? Spricht die Erste: Freylich kennt man dein Mutter noch / tue
DiEier-Schenckin in der Hinder-Gassen / die aus Oberkeitlichm
Befehl hat müssen den Schild einziehen; DieDn'tke wolt sich darein
legen/dann sie war eines Cantzelisten Tochter / und vermeinte den
Streit zu dämpffen > sonst zwar ein kluge Jungfrau; Aber als die
Vierdte zu ihr sprach: Ach mein Catherl! Man kent dich auch schon/
zam dich nur nicht also / dein Vatter ist halt ein Dmrem Schlecker /
laß ihn schon einen ehrlichen Mann seyn aber diese Gattung von der
Feder / führt so wenig einen Adel mir sich / als ein Schub-Karre u;
Dieser 8pen6o63M3 sahne die Fünffte aus der Weiß über die Go-
schen / und rupffke ihr schnell ihre Brüder auf/ welche zu Wien» die
Hellippen auszufpielen herumb tragten / mit den nachdrücklichen
Zusatz: O mein / gelt / man kennt dich schon. Das hitzige/ Man
kennt dich schon/ kam so weit / daß die gesambte Docken mit höchster
Furi einander in ihr Daffet-Schöpff gefahren / die Fontangen zer-
rissen / als wie die natürliche Schlampinen da gestanden/und zu er-
kennen geben/daß sie nur äusserlich ein adelichesFrauenzimmer nach-
geäffet/ ihre Bauren-Geister aber / und ungehobelte Sitten nicht
verbergen kunten. Unter währenden diesen Asien-Gefecht / führte
der Kammer-Diener Spiel Leuth in die Stuben/ biem Fried / und
spricht: Mein/ was macht ihr hie Vie! Wesen ? Man kennt euch ja
alle. Gölte solches dem Printzen zu Ohren kommen / Lörffte es ei-
N r nm
loading ...