Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 115
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0171
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fürwihigs Närrin. ns
Übel erwachsen ; Der Ursprung ans deme dieses Unglück geflossen;
Die Mutter/aus dero solches Elend gebohren/ war der Vorwitz/
also schreibt?3uluä8er!o^uZ > 8e<I. 8. Daß ?ecru5 nicht sey aus Eyf-
fer oder Lreb nach Hofgan^en/wohin der Heyland von den gottlosen
Hebräern gefchlepper worden/sondern nur aus Vorwitz / zu sehen/
was die Sach für ein Ausgang werde nehmen/wie mit diesem Ge-
fangenen die Richter werden verfahren : Dieser Vorwitz ist dem
kecro theuer genug worden.
Kurtz zuvor als der HErr und Heyland glorreich gen Himmel
gefahren/haterunterschiedlich mirdcnApostelnundJüngerngeredt
von den Reich seines Vatters / unter andern auch Meldung gerhan
von seiner andern Ankunfft; da har der Verwitz die Jünger alsobald
gestochen/daß sie fragten: Wann dann der Jüngste Tag werde kom-
men ?Woraufer ihnen einen kleinen Verwerß geben: eii vetk.
rum noüc Lcc. Es gebühret euch nicht zu wissen/ die Zeit und Stund/
Welcheder Vatter seiner Machtvorbehalten hat. E. LI.
^arcmus Delrio schreibt/daß ihrer drey als vornehme Gerichts-
Verwandte haben einen kroceü gemacht wider etliche Hexen und
Zauberer/und wie diese gottlose Leuch haben ausgesagt und beken-
net / daß sie au diesem und diesem Orth ihr nächtliche Zusammen-
kunfft haben/und daselbst allerley Freuden und Wollüsten geniesten/
also hat sie der Vorwitz gestochen / daß sie in der Geheimbe an be-
stimbres Orth hinaus gangen/zu sehen / wie der Hande! beschaffen
sey; und es ist auch ihr Gang nickt umbsonst gewest / dann sie daselbst
allerley beedes Geschlechts Personen angetroffen / welche umb den
Teuffel/ so in Gestalt eines schwachen Bocks unter einem Thron ge-
seffen/herumbgestanden / denen aberhatder Satan alsobaldaufer-
legt und GOtt hat solches zur Straffihres Vorwitz ve^ daß
si alle insgesambr diese drey Gerichts Beambte sollen unbarmher-
zig abprügeln/welches auch ohne Verzug geschehen / uud ftynd der
Stoß so viel gewest/daß sie hiervon innerhalb 14. Tagen alle drey ge-
storben, i-ib. 2. HuXÜ. 16-
P r Der
loading ...