Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 154
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0224
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Gesellschafft-Narrin.
M Us allen Lhieren/ äusserlicher Gestalt halben / ist keines dem
Menschen also ähnlich mid gleich / als der Ass: So schreibet
auch O2lenu8, daß der M wegen Jngeweids/ Geäder / Puls und
SpanuMdern z nichtweniger wegen der Gebeine / dmr Menschen
meistens gleiche. Es ist auch dieses Thier in seinen Geberden recht
lächerlich / und will es in allem nachthun/ was es von dem Men-
schen sicher: Welches auch mehrentheils die Ursach ist; warum es
gefangen wird ; Darm in und > allwo em
Menge der Affen anzutreffen/ pflegen die Iagerunteremen Baum
auf dessen Gaffel die Affen zuschauen / ihre Stiesse! an- und auszu-
ziehen/ und lassen manchmals andere gantz enge Smffelet daselbst
liegen / welche ste inwendig mit Leim und Linden Bech bestreichen/
so bald nun sich der Jäger hinweg begeben/ und unweit mein Ge-
büsch oder Gesträuß sich verborgen; Sodann steigen die Affen her-
unter / legen gleicher gestalten dieSrieft! an / weil sie aber darinnen
stecken bleiben / und folgsamb m Lauffen verhindert; Alls werden
sie leicht gefangen. UrerLi-ib2r§!U8 schreibet / daß ein Aff sich öffters
hey dm Spieler eingchmden/ und der zum memsten gewommu den
har der Affumb Geld geplagt/ so bald er etwas erhalttn/ da istee
ohne Verwesung mit einem Krug ins Wirths-Hauß gelsffen/ ihme
einen Wein lassen emschencken / solchen baar bezahlt / alsdann den-
ftlbeu mir grösser Begisrd ausgesoffen. Im dritten Buch LerKöni-
gen am IO. Cap-, wird reAMr-wc, was gestalten dis Schiff-Flotte
Leß Königs Salomons alle drey Jahr einmal von Joppe uachee
Tharfisgcftgelr/ und brachten von Lannen Gold / Silber/ Ele-
phanren/Zahn / Affen und Pfauen / ?c. woraus dann abzunehmen/
daß dazumal die Affen schon in grossen Werth gewesen sind Q
grm/öwseGütigkeir GDtres; Indem er nicht allein w mel tausend
Gelchöpffzu nnftrm Nutzen erschaffen/ sondern auch einige zu um
Mm GeGaß und Ergötzlichkeir / unter welchen die Affen forderst za
loading ...