Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 178
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0258
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

L7T Die kmncke Närrin.
kommen / daß man damit bätt können die sieben steinerne Krüg zu
Cana Galiläa anfüllen / ich bin am gantzen Leib fast so dürr/ als wie
da gewest der Esels-Kienbacken/ mit dem der Samson tausendPhil-
stäer erlegt;von denen zweyen Aposteln ^cobo und steht
im Evangelio geschrieben / daß sie ihre Netz haben geflickt / ich flick
bereits erliche Jahr nacheinander meinen elenden Leib / und will
gleichwohl nichts verfangen noch helffen. In Summa - es geht mir
nicht gut aber/aber/ was aber? Es ist nur eine Einbildung bcy der-
selben/wann sic sich nicht Lurch Artzueyen noch ums Leden bringt/so
kan sie nicht ruhen.
Der höchste Gott fupicer, wie die?o§cm dichten / als er aufeine
Zeit Lu einem absonderlichen guten Zeichen war/ hat sich entschlos-
sen/ eilffen feiner getreuen Unterthanen/ eine Gnad zu errheilen/
was sie für eine von ihm begehren würden. Zu diesem Zieh! und En-
de/ hat er durch einen einigen Abgesandten alle Tbier aufErden /
vom grösten biß zum kleinsten zu sich ruffen lassen.Da kamen derowe-
gendaher/der Löw/derElephant>das Cameekhier Las Pferd/der
Hirsch/der Hund der Luchs/ das SchWein / der Holtz- Vetter oder
der Fuchs/der SteimBock/2c. Der Löw bitter den Jupiter um die
Stärcke/ deme er auch solche mitgetheilet.Dem Elephmttm dieGe-
lehrnigkeit. Dem Cameel die Dauerhaffrigkeit, Dem Pftrd die
Tapferkeit. Dem Hirschen die Geschwindigkeit im Lansseu. Dem
Hund die Wachtbarkeir. Dem Luxen die Scharssflchligkeiü Dem
Schasslem die Sanffrmüchigö ir. Dem Steinbock die Einsamkeit.
Der Fuchs bare um die Arghstigkeit/daun ich sprach er/ iff.'garger-
ne junge Hüne! nndHennen Ileisch/wclche ich ohne List nicht bekom-
men kan. Also spendirre der Gott Jupiter jedem Thier eine Gnad/
Was es von ihm begehrte. Letztlich / da schon allbercit alle Thier mit
gutem Comento abgeferriger waren/käme erst dahergebocken der
langsame Schneck / kröche Dem Gott Jup-tergar hmaufan seinen
Purpur färben Rock oder Talar/rmd chare ihn eins bitten / er wolle
Loch auch chm ein Gnad ertheilen Jupiter fragt ihn / was ihm dann
- am
loading ...