Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 323
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0471
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die SoldatewNämn, srz
^jch/ und dich mein Schatz l
Gib Feur aufdiesen TummebPlatz/
Ey vi V3nc die Soldaten!
Ach! Ach! sagte ich immer/ die Wort machen keinen Soldaten»
Cm Federbusch aufLem Hut macht keinen Soldaten / sonsten wird
auch der Widhopff ein Kriegs-Officier; Ein Scharpffen nm die Len-
den macht kem'Soldarm / ftnst wären auch die Enge! am Irouleich-
nams-Tag Soldaten z die Beckelhauben auf den Kepff macht kein
Soldaten / sonst waren auch die KoALerchen Soldaten; em Spieß
über der Achseln macht kemm Soldaten / sonst waren auch die Land-
Botten Soldaten / sondern eine ansehnliche Tapfferkett / ohnerfchrü-
Äene (^nsrolicat / und unüberwindlicher Heldenmut macht emm
Soldaten (ihr Liebster aber von den letzten Stucken gar nichts) Er
schlägt feinen Feind nicht/ wie der Cain seinen Bruder / er sticht ibn
nicht/wie derIoab den Absalon / er beisset ihn nicht / wie die Darm
die Elisaifchen Knaben/ er stosset ihn nicht / wie der Engel DenPe-
rrnm in der Keichen / er wirfft ihn nicht / wie der David den Goliath/
er brennet ihn nicht / wie die Samsonische Füchs die Felder der Philn
stäer / er hauet ihn nicht / wie Petrus den ^icbum, er nimmt ihn m'L
heymHaar/ wie der Engel den Habaeue- Was dann? ach! er hat
kein OouraAL, als wann es zum Fressen und Sausten kommt / und et-
wan einen armen Bauren zu zwifflen / sonsten ist nichts in ihme/ alles
andere ist Prahlerey. Uber das ftynd die Soldaten auch nicht alle
heilig: NoHäiem Darris lec^uicur cijss iVtercurji-gewiß ist es / dass die
Soldaten so wol mir dem ^gpio,a!s mit demRapier ssönnen umsprim
gen/und über alles/so müssen sie offt viel ausstehen/ auch Zimlich Hun-
ger und Durst leiden / biß sie etwan zu ihrem Sold gelangen»
Aber die Soldaten kau man sagen zu dieser Närrin ftynd auch
nicht alle heilig/sondern viel unter ihnen anzurreffen/Mlche in deßIft
eariorsFußstapffentretten/dassollejaeine jedeSoldaten Närrin die
ihnen also nachlauffen/abschröcken/aber bey mancher verfängt nichts
wann sie nur dieFreyheit kan geniessen/ und inSüuden und Liederlich-
kenherum wa!tzen/ist sie scho« fertig zum aufsitze«.
Ss Veth?
loading ...