Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 37.1912

Page: 199
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1912/0213
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
199

MITTEILUNGEN AUS SAMOS.
(Hierzu Tafel XV).

Die hier besprochenen samischen Denkmäler sind nicht
durchweg neue Funde; sie sind zum grossen Teil bereits
den Wenigen, die in den letzten Jahren die Insel eingehen-
der besucht haben, bekannt geworden, meines Wissens aber
bisher unveröffentlicht. — Für Vathy war ich bestrebt, das
Wichtigste, was seit Wiegands Katalog (AM. XXV 1900,145 ff.)
hinzugekommen ist, nachzutragen; ein vollständiges Ver-
zeichnis aller dort befindlichen Antiken kann, so nützlich es
sein würde, erst in Angriff genommen werden, wenn der
jetzt noch unvollendete Museumsneubau alle Objecte beher-
bergt. Aus Tigani und Umgegend teile ich einige ver-
streute Monumente mit. Hier ist für die Erhaltung der Alter-
tümer noch wenig geschehen; ausser dass architektonische
Reste ganz rücksichtslos zerstört werden, liegen auch zahl-
reiche, z. T. recht wichtige Einzelfunde in den Weingärten
ungeschützt herum oder verkommen im Privatbesitz. Mehrere
Inschriften, darunter das grosse Getreidegesetz, wurden bis-
her in einem engen Raum nicht zum besten aufbewahrt, und
erst ganz neuerdings ist dank den Bemühungen des Epho-
ros Herrn B. Theophanidis und der von der Regierung ge-
währten Unterstützung der Saal eines früheren Schulhauses
den Altertümern eingeräumt und damit der Grund zu einem
Localmuseum gelegt worden.
I. Museum in Vathy.
Publicationserlaubnis sowie weitgehende Förderung beim
Studium verdanke ich der Freundlichkeit des Gymnasiar-
ehen Herrn Dr. Renzos. Über die Herkunft und die Fund-
umstände der Stücke gibt es leider keinerlei Nachricht, als
l 4

ATHENISCHE MITTEILUNGEN XXXVII
loading ...