Bernoulli, Johann Jacob
Römische Ikonographie (Band 2,1): Die Bildnisse der römischen Kaiser: Das julisch-claudische Kaiserhaus — Berlin, 1886

Page: 6
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bernoulli1886/0019
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
August us.

Augustus.

Die hauptsächlichsten Daten aus dem Lehen des Augustus sind
folgende:

63 vor Chr. Gehurt des C. Octavius zu Rom1.

48. Er wird mit der Männertoga hekleidet und zum Pontifex ge-
wählt. Schwankende Gesundheit.

45. Octavius folgt seinem Grossoheim Caesar in den spanischen
Krieg gegen die Söhne des Pompejus, und begieht sich dann
nach Apollonia, um seine Studien zu vollenden.

•44. Caesars Tod. Octavius eilt nach Italien, erfährt seine Adop-
tion und nennt sich C. Julius Caesar Octavianus (19jährig).
M. Antonius verweigert ihm die Herausgabe der Erbschaft
und reisst gegen den Willen des Senats das cisalpinische Gallien
an sich.

43. Octavian wird auf Cicero's Betrieh in den Senat aufgenommen
und zum Proprätor ernannt. Als solcher zieht er mit den
Consuln gegen Antonius. Dieser wird bei Mutina geschlagen.
Vom Senat zurückgesetzt, verbindet sich Octavian mit An-
tonius und Lepidus zum 2. Triumvirat (Vermählung des Octa-
vian mit Clodia, der Stieftochter des Antonius), erzwingt das
Consulat und leitet die caesarische Blutrache ein. Proscrip-
tionen.

42. Antonius und Octavian ziehen gegen die Republikaner nach
Griechenland. Brutus und Cassius bei Philippi geschlagen.

41. Octavian geht nach Italien zurück, um den Veteranen die ver-
sprochenen Ländereien anzuweisen. Fulvia, die Gemahlin des
Antonius, stellt sich auf die Seite der Beraubten und erregt
den perusinischen Krieg. Clodia von Octavian zurück-
geschickt.

1 Der Stammort der Ootavier war Velitrae (Dio XLV. 1); aber dass auch
Augustus dort geboren, war nur Localsage. Vgl. Suet. Aug. 5. 6.
loading ...