Blümner, Hugo ; Schorn, Otto von
Geschichte des Kunstgewerbes in Einzeldarstellungen (Band 1): Das antike Kunstgewerbe nach seinen verschiedenen Zweigen — Leipzig, 1885

Page: 188
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bluemner1885bd1/0199
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
188

Ornamente sind durch Pressen hergestcllt; diese Technik ist cbensv
wie die ganze Art der Dekoration durch die eigentüinliche Be-
schaffenheit des weichen Bkaterials bedingt. — Ein anderes Blei-
gefäß, mit ähnlich hergestellter Darstellnng der Jahreszeiten ver-

ziert, befand sich in der
Saminlung des Herzogs
von Blacas.

L. Metallotechnik.*)
Man unterscheidet in
der technischen Behandlung
der Metalle vornehmlich
drei Arteu. Die eine ist
die, welche auf der Dehn-
barkeit der Metalle beruht
und dicselben teils in der
Form dcs Blechs, teils in
derdesDrahtes verarbeitct;
hierher gehört Vvrnehmlich
die Arbeit des Treibens,
des Stanzeus und die
Filigranarbeit. Bei der
zweiten dientdas Metall als
schmelzbarer Bildstoff;
hierauf beruht der Metall-
guß, welcher seine Haupt-
bedeutung allerdings für
die bildende Kunst hat, aber
auch im Kunstgewerbc Ver-

Bronzkplatte auS Kreta. wendung findet. Die drittc

Art der Technik behandelt das Metall als hartcn Kvrper, indem
sie die Verzierungcn darin durch Schneiden, Gravieren u. dgl.

*) Vornehmlich zn vergleichen Scinper, Der Stil !!'-> 458 ff. Ntar-
guardt, Privatleben d. Röincr S. 652 fs.
loading ...