Braun, Joseph
Der christliche Altar in seiner geschichtlichen Entwicklung (Band 1): Arten, Bestandteile, Altargrab, Weihe, Symbolik — München, 1924

Page: 756
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/braun1924bd1/0774
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
BERICHTIGUNG EINIGER DRUCKFEHLER

S. 17, Zeile 7 von oben, lies statt Otto: Otte.

S. 24, Zeile 4 v. o., lies statt drei Abteilungen: drei Ableitungen.

S. 91, Zeile 5 v. o., lies statt . . . vor sich hatten: vor sich hatte.

S. 120, Zeile 28 v. o., lies statt welcher eine: welcher einer Boudia Primula gewidmet war.

S. 160, letzte Zeile, lies statt Herr Hofrat Karl: Herr Hofrat Karl Baur.

S. 161, letzte Fußnote, statt Vgl. oben S. 120 lies: Vgl. oben S. 121.

S. 192, Fußnoten, 1 Zeile 1 statt Mg. SS. lies M.G. SS.

S. 207, letzte Zeile der Fußnote 28 J

S. 210, Fußnote 9, 1. Zeile, lies statt Atz=Beissel: Münzenberger=Beissel.

S. 333, Fußnote 20 ist zu lesen: Vgl. oben S. 320 (statt 230).

S. 346, Zeile 16 von unten, lies statt Tafel 56: Tafel 55.

S. 346, Zeile 15 von unten, lies statt Tafel 55: Tafel 54.

S. 352, Fußnote 9 ist zu lesen Vgl. oben S. 236 (statt 326).

S. 358, Textzeile 6 von unten, lies statt Tafel 26: Tafel 27.

S. 443, Zeile 12 von oben, lies statt diese: dieses.

S. 464, Textzeile 11 von unten, lies statt Tafel 97: Tafel 99.

S. 510, Z. 15 von unten, lies Mauritiusaltärchen statt Maritius . . .

S. 549, Fußnote 54, lies Ius can. statt Iu can.

S. 557, Z. 8 von oben, lies statt Altar: Alter . . . des Bodengrabes.

S. 671, Fußnote 21, lies Hinschius statt Hinschins.

S. 689, Textzeile 10 von unten, lies statt während er mit ihnen: während er mit ihm.

S. 693, Fußnote 12, Zeile 2 statt oft, lies: of.

S. 744, Zeile 18 von unten, lies statt Zum: Zu.

Die wenigen Druckfehler, die jeder Leser ohne weiteres selbst berichtigen kann
(z. B. S. 434 häuffig statt häufig, S. 455 Oberseite statt Oberseite), sind hier nicht ver-
merkt. Ebenso ist darauf verzichtet worden, die öffentlichen Sammlungen Deutschlands
und Österreichs durchgehends bei den Namen zu nennen, die sie seit der Änderung
der Staatsverfassung führen. Ab S. 694 ist z. B. die Preußische Staatsbibliothek, Berlin
mehrfach noch als Kgl. Bibliothek, Berlin, bezeichnet.

Bei den Tafelbeschriftungen ist zu verbessern:
Tafel 1. Beim Altarstipes der Krypta v. S. Aspreno ist zu lesen: S. 154 (statt 223) und

bei dem nebenstehenden Bilde dementsprechend S. 223 statt 154.
Tafel 7. Beim Altarstipes des Museums zu Avignon ist zu lesen S. 131 statt 121.
Tafel 8. Bei beiden Abbildungen ist zu lesen S. 131 statt 121.

Tafel 18. Oberes Büd: Statt (Kopenhagen) Nordisches Museum lies National-Museum-
Tafel 26. Tischaltar, Reichenau. Lies S. 183 statt 180.
Tafel 32. Blockaltar, S. Giov. degli Incurabili. Lies S. 236 statt 263.
Tafel 55. Lies S. 346 statt 310.
Tafel 60. Altarfront, Asti, lies S. 355 statt 325.
Tafel 91. Portatile, Xanten, lies S. 481 statt 480.
loading ...