Dittenberger, Wilhelm ; Purgold, Karl ; Curtius, Ernst [Editor]; Adler, Friedrich [Editor]
Olympia: die Ergebnisse der von dem Deutschen Reich veranstalteten Ausgrabung (Textband 5): Die Inschriften von Olympia — Berlin, 1896

Page: 801_802
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/curtius1896a/0412
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


« ι ^
LLHfer *!

re'gniiTe
'«eibar ;

im.

«h hai;orl^

»*£>

; anfielen. "I
"MesParH

Fat
Hu
Wani*
,h,?en 'ollttn. Sol-v
ardurct*«*
nannt werden koom,"
rendekret von Dd»
1 artigen Ausgrife
in Je comsponaa.
Daslelbe sall•, nst
:ukos dort Djt
als er aus Rhodost
königlichen Unk
gerrechts von Ali
die Chronota k
des Ethnikon okt
lürgerrecht neben h
! 444•
Nach der Beidiafc
erk mit Marmorffe
sroher als gegen *-
mderts ennWe»>
Mummius dU*
, konnte 64**"
^enerSu:C
Jurchdaserb*1

iehung
un*^be"

Je

1"'

B«'el,u"\.,„^--1

Γ' HieVef•'
)«nn Λ 4 W" ,

»latten

üt



8oi

802

ANHANG.

GEWICHTE.

Gruppe I. Dreistufige Gewichte. Gesamthöhe 0,045,
wovon 0,022 aus die oberste Stufe kommen; Grundssäche
etwa 0,09 im Quadrat. Die beiden unteren Stufen lind
auf 2 Seiten durch einen Vorsprung verbunden. Oben
graviert in gebrochener Linie Αιός. Ο. — 2 Exemplare:
1. Inv. 12306 (1859,2 gr.). Berlin (Abbildung). Voll-
ständig erhalten, die rauhe Unterseite mit Ver-
tiefung, ihre Ränder etwas abgekantet.
2. Inv. 13652 (1835 gr.). Rauher Guss, aber vollständig
und vortrefflich erhalten.


Gruppe 2. Dreistufige Gewichte von etwa 0,045 Ge-
lamthöhe auf 0,09 quadratischer Grundssäche. Die oberste
Stufe 0,022 hoch; die beiden untersten Stufen sind aus
2 gegenüberliegenden Seiten durch einen Vorsprung ver-
bunden, der von der Oberfläche der Mittelltufe bis zum
Rande der unteren reicht. Oben in der Diagonale graviert
Λιός. X. — 2 Exemplare:
3. Inv. 13650 (1838,7 gr.). Berlin (Abbildung). Rauher
Guss; eine der unteren Ecken etwas beschädigt; auf
der Unterseite 2 Aushöhlungen.
4. Inv. 13651 (1833,5 gr.). Vollständig und gut er-
halten; auf der Unterseite ausgehöhlt und an den
Rändern etwas abgekantet.


Gruppe 3. Vierstufige Gewichte von 0,045 Gesamt-
höhe, etwa 0,09 im Quadrat Grundssäche. Oben graviert
Aioc. — 4 Exemplare:
5. Inv. 13042 (1754,7 gr.). Die unterste Stufe ist an
der linken Vorderecke mit einem Nagel, desien
Kops jetzt sehlt, durchbohrt, für welchen ein Stück
der darüberliegenden Ecke der zweiten Stufe ab-
gearbeitet wurde. Die sehr verwischte Schrift
ist hier etwas kleiner als auf dem abgebildeten
Exemplar.
6. Inv. 10840 (1749,9 gr.). Berlin. Vollständig und
gut erhalten, die Unterssäche ist ringsum abge-
Olympia V.


kantet und zeigt eine Vertiefung,
hier diagonal eingegraben.

Die Schrist ist
loading ...