Einstein, Carl
Bebuquin oder die Dilettanten des Wunders — Berlin-Wilmersdorf, 1912

Page: 56
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/einstein1912/0062
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zehntes Kapitel
Die Menschen, die löffelweise, keiner wusste von
anderem, in den Zirkus, eine kolossalische
Rotunde des Staunens, geflattert waren, sassen
zur Masse verkeilt, und man erwartete Miss
Euphemia. An den Ranggeländern liefen Orna-
mente erregter Hände entlang, Bogenlampen
schwangen ihre energetischen Milchkübel.
Man bemerkte Miss Euphemia erst, als sie an
die Decke aufgezogen war, sie hielt sich mit den
Zähnen in einen Strick verbissen. Liess sich los,
und ein Salto mortale war an der Decke ge-
schlagen zum anderen Ende, wo sie mit den
Zähnen ein Seil aufriss.
Es fiel ein Programm.
Miss Euphemia glitt beim dritten Male am Seil
ab; sie beschloss aus formalen Gründen, sich
das Genick zu brechen.
loading ...