Fliegende Blätter — 66.1877 (Nr. 1641-1666)

Page: 62
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb66/0067
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Das war ein Abend wetterschwül,

Da wir zum letzten Mal
Hinab vom hohen Lindenbühl
Geblickt in's stille Thal.

.Ein Regenbogen spannte hold
Sich weit am Himmel aus.

Und d'runter lag im Abendgold
Dein liebes Vaterhaus.

Und wie die Sonne endlich wich
Vom hohen Bergessanm,

Da küßte ich noch einmal dich.

Dann schied ich wie im Traum. —

Nun kam nach langer Wanderung
Ich wiedernm hieher.

Mein Herz ist noch wie damals jung.

Dich finde ich nicht mehr.

Es steht Gebirg und Haus und Thal
Noch auf dem alten Platz,

Es ist derselbe Sonnenstrahl,

Du aber fehlst, mein Schatz!

Sie sagten mir, du sei'st vermählt
Mit einem reichen Mann,

Und was mir sonst noch ward erzählt,

Ich lauschte lang und sann.

Vom Waldessäume pflückt' ich mir
Ein frisches grünes Blatt.

„O lieber Gott, wie dank' ich Dir,

Daß sie ein Andrer hat!"

D. Min».

Gast: „Lassen Sie mich in Ruhe mit Ihrer Braukunst, sie ist nicht
weit her; ich kenne einen Hausknecht, der gegenwärtig Brauer ist, und ein
vortreffliches Bier macht!" — Brän er: „So, das muß ein schöner Dnmni-
kopf sein!" -

Director: „Warum kommen Sie so spät zur Probe?" —
Statist: „Entschuldigen Sie, Herr Direetor, früher war mir's rein
unmöglich!"

Politischer Lebenöbegriff.

A: „Ich sage Ihnen, Sie sind ein schlechter Kerl!!" —
| 93: Das können Sie sagen, so oft Sie wollen; wenn Sie mich aber
einen dummen Kerl geheißen hätten, — dann wäre ich schwer
beleidigt!"

Eine gute Lehre.

Wer trübe Gedanken,bei Tag vertrinkt,

Dem komme» sie wieder im Traume!

Ein Fach in an ».

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Reine Wahrheit" "Ein Fachmann" "In reiferen Jahren"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Harburger, Edmund
Diez, Wilhelm von
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Gebirge <Motiv>
Brauerei <Motiv>
Haus <Motiv>
Waschwasser
Wortspiel
Gast <Motiv>
Bier <Motiv>
Regenbogen <Motiv>
Ausrede <Motiv>
Schemel
Tabakspfeife <Motiv>
Verspätung
Brauer und Mälzer
Junger Mann <Motiv>
Gespräch <Motiv>
Abschied <Motiv>
Karikatur
Reinlichkeit
Baum <Motiv>
Hund <Motiv>
Liebe <Motiv>
Junge Frau <Motiv>
Umarmung <Motiv>
Statist
Bottich
Handgeste
Fingergeste <Motiv>
Hygiene <Motiv>
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 66.1877, Nr. 1648, S. 62 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...