Fliegende Blätter — 82.1885 (Nr. 2058-2083)

Page: 190
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb82/0194
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
190 Aus beut Gerichtssaal.

Richter: „Angeklagter, haben Sie nach etwas zu be-
merkend" — Angeklagter: „Ich möcht' nur bitten, daß mir
die Dauer der Vertheidigungsrede von meiner Strafzeit ab-
gezogen wird."

Passender Titel.

Dichter: „Herr Professor, sagen Sie mir doch gütlgst für
meine Poesieen aus dem Hochland einen recht bezeichnenden Titel
im Gebirgs-Jargon, damit der Leser gewissermaßen vorbereitet
ist auf das. was er empfinden soll." — Professor: „Wenn
Sie das wollen, müssen Sie die Gedichte „Das Alpdrücken"
nennen." _

Gefährliche Geschicklichkeit.

Baron: „Ich glaube nicht, daß der Geldschrank so anfgehen
wird. Dil wirst den Schlosser holen müssen." — Bedienter: „Ist
schon offen, Euer Gnaden!" — Baron: „Wahrhaftig! Ich habe
gar nicht vcrmnthet, daß Du so geschickt bist, Georg: jetzt kannst
Du Dir aber auch einen anderen Dienst suchen."

Vom Wählen.

aus der Vogelperspektive
Zuweilen sich die Welt beschaut,

Der findet viel Verkehrtes, Schiefe -
lind wenig nur, >vas ihn erbaut.

Doch Eins, trotz Mühsal und Beschwerden,
Schafft ihil, erheiternden Genuß,

Das ist zu seh'n, >vie oft ans Erden
Der Mensch im Leben wählen muß.

Denn kaum gelangt zu seinen Jahren
Der, den als Menscheil Gott erschuf,

So muß, ob auch noch unerfahren,

Er selbst sich ivählen deii Beruf.

Und hat er dann ein sicher' Plätzchen,

Auf dem beginnen kann der Ban,

Dann heißt es unter all' den Schätzchen
Die Eine wählen sich zur Frau.

Ist dies geglückt, lebt er zufrieden,

Gönnt ihm das Leben noch nicht Rast.
Nein, neue Wahl ist ihm beschieden
Bis an des Daseins Ende fast.

Denn Kindernamen, Lehrer, Aerztc,

Das Alles zwingt zur Auswahl Uiu,

Und ach, wie oft ist das Verkehrt'ste,

Was anfangs ihm das Beste schien!

Hausrath, Tapeten uird Lektüre,

Nicht minder täglich Speis' >ind Trank,

Der Kleider Stoff und Schnitt, Papiere,
Die er verioahrt im Kassenschrank,
Dienstboten, Freunde, Schwiegersöhne,

Sie Alle fordern seine Wahl —•

Und erst, daß es das Ganze kröne,

Die Bürgerpflichten ohne Zahl!

Aus der Justruktiliusstunde.

Offizier: „Wer hat mehr zu befehlen als ein Li ent c-
nant?" — Soldat: „Der Herr Hauptmann." — Offizier:
„Gut. und wer hat wieder mehr zu befehlen als dieser?" —
Hauptmannsbursche: „Die Frau Hauptmann!"

Bald muß er für den Reichstag wählen,
Bald für den Landtag, für den Kreis —

Wer mag die Wahlen alle zählen,

Die jährlich kommen dutzendweis?

Distrikte, Armen-, Krankenkassen,

Die Schule uird der Magistrat,

Die Steuern der verschied'nen Klassen —

Für Alles wählt maii einen Rath.

Ist er gar Mitglied von Vereinen,

Dann bllih'n der Wahlen ihm noch mehr!
Fast unerträglich will mir's scheinen -
Fürwahr! Denn jede Wahl ist schwer.

Dem ist's natürlich znznschreiben,

Daß Manchem Alles ganz egal!

Das Leben, ohne Uebertreiben,

Ist eine fortgesetzte Wahl!

Nur eine Wahl ist uns benommen,

Die Schwierigste - bleibt uns erspart,

Das ist — den Selbstmord ausgenommen -
Des Todes Stunde, Ort und Art,

Denn hätten wir auch die zu wählen -
Wer löste unsrer Zweifel Streit?!

Wir würden uns zu Tode quälen —

Und stürben Alle vor der Zeit.

v. Miris.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Aus dem Gerichtssaal" "Aus der Instruktionsstunde"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel Serientitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsdatum
um 1885
Entstehungsdatum (normiert)
1880 - 1890
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild Digitales Bild
Rechtsstatus
CC BY-SA 4.0 CC BY-SA 4.0
Creditline
Fliegende Blätter, 82.1885, Nr. 2081, S. 190 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...