Historisch-Philosophischer Verein <Heidelberg> [Editor]
Neue Heidelberger Jahrbücher — 1.1891

Page: 5
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1891/0013
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Chronik des Vereins.

Der historisch-philosophische Verein zu Heidelberg wurde vor 28
Jahren durch die Herren Dr. Wilhelm Wundt und Lic. Adolf
Hausrath ins Leben gerufen und hat bisher, abgesehen von einer
Unterbrechung im Sommer 1884 bis Sommer 1885, regelmässig seine
Thätigkeit entfaltet. Zweck des Vereins ist, dem wissenschaftlichen Ver-
kehre der gebildeten Kreise hierorts durch Vorträge auf dem Gebiete
der historischen und philosophischen Disciplinen einen Mittelpunkt zu
geben. Die von den genannten Herren der konstituierenden Versamm-
lung am 7. Februar 1863 vorgelegten und von dieser genehmigten Sta-
tuten, die im wesentlichen heute noch in Geltung sind, tragen folgende
Unterschriften: Wilhelm Blum, Moritz Cantor, Levin Gold-
schmidt, Adolf Hausrath, Heinrich Holtzmann, Paul
Laband, Karl von Langsdorff, Etienne Laspeyres, Wil-
helm Oncken, ErnstPagenstecher, Erasmus Pfaff, Eduard
Pickford, Robert Salzer, Bernhard Stark, Wilhelm Watten-
bach, Wilhelm Wundt, Eduard Zeller, denen sich am 9. Feb-
ruar noch Georg Weber und Johann Kaspar Bluntschli an-
schlossen.

Einen ansehnlichen Bruchteil von der Zahl dieser Begründer als
eifrige Mitglieder noch heute an seinen Sitzungen Teil nehmen zu
sehen, erkennt der Verein als ein besonderes Glück an. Die Zahl der
Mitglieder hat sich im Laufe der Jahre nach mancherlei Schwankungen
auf 130 erhöht.
loading ...