Historisch-Philosophischer Verein <Heidelberg> [Editor]
Neue Heidelberger Jahrbücher — 2.1892

Page: 265
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1892/0277
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die Druiden Irlands.

Von

J. y. Pflugk-Harttung.

Byzantiner, Romanen, Kelten, Germanen micl Slaven bilden die fünf
Kulturvölker des europäischen Mittelalters. Drei von ihnen bewohnten
und bewohnen noch den eigentlichen Leib des Festlandes, während die
Byzantiner in den äussersten Südosten, die Kelten in den äussersten Nord-
westen und damit von der lebendigen Gesamtentwickelung weiter ab-
gedrängt waren, als es ihrer Begabung und Leistung entsprach. Zu Un-
gunsten der Kelten machte sich noch weiter geltend, dass sie, man
möchte sagen, ein ausgesprochen unhistorisches und unstaatliches Volk
waren, dass sie keine Geschichte in grösserem Stile machten, nicht ein-
mal die aufzeichneten, welche sie durchlebten, und fremde Völker, ört-
lich und sprachlich von ihnen gesondert, sie wenig berücksichtigten. So
kommt es, dass wir über die ältere Geschichte der mittelalterlichen
Kelten, insbesondere ihres Hauptzweiges, der Irländer, eigentlich nichts
wissen, und dies obwohl über sie eine Litteratur vorhanden ist, die sich
an Umfang mit der jedes anderen Frühvolkes messen kann. Phantasie
und Gelehrtenmache ergänzten, namentlich seit dem 10. Jahrhunderte,
was man in Wirklichkeit schmerzlich entbehrte.

Dieser allgemeine Grundzug gilt auch von dem Gegenstände, der uns
hier beschäftigen wird, von den viel genannten Druiden, deren mächtige
Priesterschaft so weit gewaltet hat, wie die keltischen Völker historischer
Zeit. Über die gallischen haben lateinische und griechische Schriftsteller
gute Mitteilungen gemacht, die sich in Streiflichtern auch auf die briti-
schen erstrecken. Von den irischen gaben sie uns keine Nachricht. Da-
für setzen hier die späteren einheimischen Quellen ein, geistliche und
weltliche, aber leider in trübster und ungenügendster Art. Teilweis
kannten sie die Druiden der Vorzeit nicht mehr, teilweis wollten sie nicht
loading ...