J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne); Bruchman, Ludwig [Oth.]; Henckels, Paul [Oth.]
Katalog der reichhaltigen Kunst-Sammlung des Herrn Maler Paul Henckels in Solingen, sowie kleinere Beiträge, darunter Nachlass Ludwig Bruchman in Köln etc.: Kunsttöpfereien, Fayencen, Porzellane, Glas, Arbeiten in Elfenbein und Email, Münzen, Arbeiten in Metall, Textil-Arbeiten, Waffen, Miniaturen, Möbel und Einrichtungsgegenstände, sowie eine reichhaltige Sammlung koptischer Stoffe, römischer und egyptischer Antiquitäten : Versteigerung zu Köln, den 19. bis 26. März 1896 — Köln: J.M. Heberle (H. Lempertz' Söhne), 1896

Page: 12
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heberle1896_03_19/0022
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
12

Arbeiten in Gold.

186 Fächer, das Gestell Perlmutt mit aufgelegtem, in Gold ciselirtem Ranken-
werk und gefasst mit Türkisen, Smaragden und Rubinen. Die Fahne
Vogelleder, bemalt mit Landschaft mit Ruinen. Länge 18 Cent.
187 Kleine Spindeluhr, das Zifferblatt gefasst mit Diamanten. Die Rückseite
durchbrochen ornamentirt und mit eingelassenem, emaillirten Miniatur-
portrait. Diam. 4 Cent.
188 Repetieruhr, das Gehäuse getrieben mit Sternrosette, das Zifferblatt
durchbrochen ornamentirt und emaillirt. Diam. 5 Cent.
189 Flache Spindeluhr, die Rückseite fein emaillirt mit Dame mit Lämmchen
in einer Parklandschaft. Diam. 5 Cent.
190 Ein Paar Ohrringe, die ovalen Platten mit eingelassenem Blumenbouquet,
aus Haaren zusammengesetzt. Länge 2x/2 Cent.
191 Orden der hl. Anna, Goldemail. Diam. 5 Cent.
192 Freimaurerabzeichen mit silbernem Dreieck und in Gold ciselirter
Blumenstaude. Diam. 4 Cent.

Arbeiten in Silber.
193 Grosses Tafelzierstück in Form einer doppeltgehenkelten und gedeckelten
Vase von imposantem Aufbau, der runde gewellte mit mittlerem Umbo
verzierte Fuss auf drei Ansätzen ruhend, in Form vollrund ciselirter
wilder Männer. Den äusseren Rand des Fusses umzieht eine getriebene
Renaissance-Ranken-Bordüre; hieran anschliessend ein vertieft liegender
Fries, der gravirt mit lebendig componirter Jagddarstellung; der mittlere
Umbo zpigt eine Bärenjagd mit vielen vollrund getriebenen Figuren in
Art des Cellini. Den Schaft bilden drei vollrund ciselirte Harpyien,
auf dem Kopfe die eiförmige Leibung der Vase tragend, die in
von Palmetten umrahmten Medaillons getriebene, figurenreiche Dar-
stellungen die Unterwerfung der Oldenburger unter dem Hansabund
zeigen. Der eingeschnürte Hals zeigt abwechselnd Portraitmedaillons
und Wappenschilder von Waffentrophäen durchsetzt, die seitlichen
Henkel in Form weiblicher, aus Palmetten erwachsender Halbfiguren
in den erhobenen Händen einen Kranz haltend. Der spitz zulaufende
Deckel mit seitlichen, vollrund ciselirten Bocksköpfen, als Aufsatz die
Vollfigur der Diana, in der Rechten den Speer, in der erhobenen
Linken einen Lorbeerkranz haltend. Prachtstück von meisterhafter Treib-
arbeit und vorzüglicher Modelirung.
Höhe 92 Cent. Gewicht 7724 Gramm.
194 Grosser cylindrischer Humpen in Elfenbein, mit reicher Fassung in
vergoldetem Silber. Um die Körperweitung zieht sich friesförmig in
hohem Relief, meisterhaft geschnitzt, Diana mit ihren Nymphen jagend,
in einer schönen Composition mit trefflich gezeichneten Figuren. Fuss
und Deckel vergoldetes Silber, ersterer getrieben mit Renaissance-
Riemenwerk und Fruchtbouquets, um die Wölbung des Deckels zieht
loading ...