J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne); Bruchman, Ludwig [Oth.]; Henckels, Paul [Oth.]
Katalog der reichhaltigen Kunst-Sammlung des Herrn Maler Paul Henckels in Solingen, sowie kleinere Beiträge, darunter Nachlass Ludwig Bruchman in Köln etc.: Kunsttöpfereien, Fayencen, Porzellane, Glas, Arbeiten in Elfenbein und Email, Münzen, Arbeiten in Metall, Textil-Arbeiten, Waffen, Miniaturen, Möbel und Einrichtungsgegenstände, sowie eine reichhaltige Sammlung koptischer Stoffe, römischer und egyptischer Antiquitäten : Versteigerung zu Köln, den 19. bis 26. März 1896 — Köln: J.M. Heberle (H. Lempertz' Söhne), 1896

Page: 16
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heberle1896_03_19/0028
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
247
248
249
250
251
252
253
254
255
256
257
258
259
260

16

Arbeiten in Bronze.
Aquamanile in Form eines vollrund ciselirten Löwen, der geringelte
Schweif in eine Handhabe auslaufend, der Körper gravirt mit Inschriften
und phantastischen Thierfiguren, der Kopf mit Ausgussrohre. XIII. Jahrh.
Höhe 30'Cent.
Romanisches Crucifix, die breiten Balken ciselirt mit den Symbolen
der Evangelisten und gefasst mit grossen Amethysten, der Christuskörper
vollrund ciselirt mit nebeneinanderstehenden Füssen.
Höhe 26 Cent. Vergoldet.
Romanisches Crucifix mit aufgelegten Kupferplatten, die getrieben mit
den Symbolen derEvangelisten-Figuren und aufgesetzten kleinen Plättchen,
die emaillirt mit Heiligenfiguren. Höhe 45 Cent.

Vorfrage-Kreuz. Die Balken mit aufgelegten, mit Rankenwerk getrie-
benen Silberplatten in kleeblattförmige Endigungen, die ornirt mit Ame-
thystkugeln, auslaufend, aufgesetzt vier Halbfiguren der Evangelisten;
der Christuskörper vollrund in Silber ciselirt, auf viereckigem Sockel
stehend, dessen Vorderseite zwei in Messing getriebene Appliquen mit
Cardinal und Bischofsfigur zeigt. XVI. Jahrh. Höhe 75 Cent.
Crucifix, Bronze ciselirt. Höhe 15 Cent.
FUSS einer Monstranz, der reich gegliederte Schaft mit bossenförmigen
Zwischensätzen und kleinen eingelassenen emaillirten Plättchen. XVI.
Jahrh. Länge 20 Cent.
Ein Paar Vasen in Birnform, auf kurzem, mit Palmetten verzierten
Fussansatz; die Leibung mit reliefirten, zum Theil vollrund vortretenden
Drachenfiguren in einer Felslandschaft; den Rand umzieht eine von
Mäanderfries umrahmte Palmetten-Bordüre. Prachtstücke. Wie die fol-
genden japanischer Provenienz. Höhe 71 Cent. 2 Stück.
Vase auf kurzem Fussansatz; die kugelförmige Leibung mit langem
Halse in Bambusmusterung. Höhe 25 Cent.
Cylindrische Vase. Die Leibung ciselirt mit Drachenfiguren und Mä-
ander-Bordüren. Höhe 28 Cent.
Räuchergefäss in Form eines knorrigen Baumstumpfes, an dessen Fuss
sich eine Schlange windet. Trefflich patinirt. Höhe 24 Cent.
Mangol, auf runder ausgeschweifter Unterplatte, der Kessel aus vier,
aus Palmetten erwachsenden Füssen, seitlich zwei Handhaben, der
Deckel gelocht und von Halbmond überragt.
Höhe 55, Diam. 77 Cent.
Gothische Kupferschüssel, der Fond getrieben mit dem Sündenfall, der
aufsteigende Rand gewellt, der überfallende Rand mit Lilienfries.
Diam. 42 Cent.
Gothische Schüssel, der Fond getrieben mit der Traube zu Canaa, um-
rahmt von Minuskel-Schriftband. Diam. 40 Cent.

Getiefte gothische Schüssel, der Fond getrieben mit dem Sündenfall,
der schmale überfallende Rand mit eingestanztem Ornamentfries.
Höhe 7, Diam. 28 Cent.
loading ...