Helbig, Wolfgang
Führer durch die öffentlichen Sammlungen klassischer Altertümer in Rom (Band 1): Die vatikanische Skulpturensammlung. Die kapitolinischen und das lateranische Museum — Leipzig, 1891

Page: VII
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbig1891bd1/0011
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VORWORT.

Das vorliegende Buch verfolgt den Zweck, jüngere
Archäologen und gebildete Laien in den römischen
Museen zu orientieren, sie auf die wichtigeren Stücke
hinzuweisen und ihnen das Verständniss derselben durch
kurze, dem gegenwärtigen Stande der Wissenschaft ent-
sprechende Erklärungen zu erleichtern. Es umfasst alle
Sammlungen, die dem Publicum mehr oder minder zu-
gänglich sind, mit Ausnahme des Faliskermuseums in der
Villa di Papa Giulio. Dieses Museum wurde ausgeschlos-
sen, weil die Akademie der Lincei, welcher der Verfasser
anzugehören die Ehre hat, eine umfassende Publikation
darüber vorbereitet und es nicht wünschenswerth schien
derselben vorzugreifen. Die in den Diocletiansthermen
befindlichen Antiken waren, als ich mein Manuscript ab-
schloss, noch unzugänglich und sind auch jetzt nur pro-
visorisch aufgestellt. Da sich jedoch darunter einige sehr
bedeutende Stücke befinden, so entschloss ich mich, als
der Druck beinahe vollendet war, zwar nicht die ganze
Sammlung aber doch die Hauptstücke zu behandeln.
Wäre die Besprechung derselben von Haus aus in den
Plan dieses Buches einbegriffen gewesen, würde ich der
Erläuterung des schlafenden Hermaphroditen nicht das
schlecht erhaltene Borghesische Exemplar n. 924 (7)
sondern das in den Thermen befindliche n. 962 zu Grunde
gelegt haben. Die Behandlung des im Vatikan befind-
lichen etruskischen (Museo gregorianoj und des Kircher-
schen Museums hat Herr Emil Reisch übernommen, der
dazu besonders berufen war, indem er seit längerer Zeit
loading ...