Hiller von Gaertringen, Friedrich [Editor]
Thera: Untersuchungen, Vermessungen und Ausgrabungen in den Jahren 1895 - 1902 (Band 1): Die Insel Thera in Altertum und Gegenwart: mit Ausschluß der Nekropolen — Berlin, 1899

Page: 309
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hiller1899/0327
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kapelle des Hg. Stefanos in der Seilada. Rechts Messawuno. Auf der Kapelle Beobachtungspfeiler

eines trigonometrischen Punktes.

Siebentes Kapitel.

Topographische Aufnahme auf Thera
Sommer 1896.

Von P. Wilski.

Die Aufforderung des Herausgebers, den in diesem Werke veröffentlichten neuen
Karten von der Insel Thera eine Darstellung der zu Grunde liegenden Vermessung beizugeben,
stellt mich vor die Aufgabe, über eine Arbeit zu berichten, wie sie einem Vermessungsbeamten
unter gleich glücklichen Verhältnissen wohl nur selten zuteil wird. Die überwältigende land-
schaftliche Schönheit, mit welcher die Natur die Insel Thera ausgestattet hat, das Interesse,
das der eigenartige, rings vom Meere umspülte Vulkan einflößt, dessen Trümmer die Inseln
Thera, Therasia und Aspronisi sind, die Poesie unseres Zeltlebens auf steiler Höhe hart am
Meere, inmitten der Ruinen einer antiken Stadt, diese selbst durch die Ausgrabungen des
Herausgebers täglich mehr und mehr dem Tageslicht zurückgegeben, dazu das gesunde Klima
und ausgezeichnete körperliche Verpflegung, dies alles hielt den Geist frisch und lebendig und
loading ...