Hiller von Gaertringen, Friedrich [Editor]
Thera: Untersuchungen, Vermessungen und Ausgrabungen in den Jahren 1895 - 1902 (Band 1): Die Insel Thera in Altertum und Gegenwart: mit Ausschluß der Nekropolen — Berlin, 1899

Page: 402
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hiller1899/0424
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fundament der nordöstlichen Mauer des Gebäudes im SO des Karneiostempels (zu S. 282 f.

und Grundriß S. 2771.

Nachträge und Berichtigungen.

S. 6. Galee (für galeae) zu belassen; galea war der in Venedig übliche Ausdruck für gewisse

Arten von Schiffen.
S. 37 Z. 4 von oben „alttertiären'' statt „altteritären".

S. 68. Einer der ersten wissenschaftlichen Berichte, die von Augenzeugen über den Ausbruch
von 1S66 veröffentlicht wurden, war der von Dr. A. C. Christomanos, jetzt Professor
der Chemie an der Athener Universität (Sitzungsber. der Wiener Akad., Math.-nat.
Kl. LIII ,. 1866 S. 416—448).

S. 83 ff. Zu Kapitel III. Statt „AVetter" hätten wir nach Hann Klimatologie 2 1 1 vielleicht
besser „Klima" gesagt — aber der Titel wäre zu anspruchsvoll gewesen, da unsere
Beobachtungen und die anderen dazu genommen zu einer wirklichen Klimatologie
noch nicht ausreichen. Was wir geben, ist im wesentlichen die Wittterung von
Thera im Sommer 1896.

Neuere Nachrichten von unserem Mitarbeiter E. Yassiliu in Phira lassen uns erkennen, daß
dort jetzt täglich drei Beobachtungen (8 a 2p 9]') stattfinden. Die erschöpfende Ver-
arbeitung dieses wertvollen Materials dürfen wir Herrn Kginitis überlassen ; ich mache
nur einige Nachträge, um die oben gegebenen Tabellen bis zum Ende des Jahres 189S
zu vervollständigen und zu berichtigen.
loading ...