Hintze, Erwin [Editor]
Die deutschen Zinngießer und ihre Marken (Band 7): Süddeutsche Zinngießer : T. 3, Tauberbischofsheim bis Zwiesel. Mit Anh.: Elsaß, Österreich, Schweiz, Ungarn — Leipzig, 1931

Page: 129
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hintze1931bd7/0146
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ANHANG II: ÖSTERREICH

ALTENSTADT I. VORARLBERG

Lfde.
Nr.
Stadt-
zeichen
Meister¬
zeichen
Meister — Gegenstand — Eigentümer
713
Alois Gächter, erwähnt 1829/30 (Mitteilung des Herrn
Museumskustos i. R. Konrad Fischnaler in Innsbruck).

BADEN

Lfde.
Nr.
Stadt¬
zeichen
Meister¬
zeichen
Meister — Gegenstand — Eigentümer
7U
1 •
F. D. H., um 1748.
Deckelkrug mit abgesetztem Standring, stark ge-
bauchtem Körper und profilierter Schnauze. Auf dem
Deckel Initialen von 1748 zwischen Blattzweigen.
H. mit knopfförmigem Deckeldrücker 25 cm.
Sammlung Baurat P. J. Manz, Stuttgart.

BOZEN

Lfde.
Nr.
Stadt-
zeichen
Meister¬
zeichen
Meister — Gegenstand —■ Eigentümer
715

Michel Kandier, ist erwähnt, als Wilhelm Ramung als
Kesselrichter des Herzogs Sigmund in derGrafschaftTirol
alle Kesselschmiede, Pfannenschmiede, Rotschmiede,
Kandier, Glockengiesser und alle anderen Hartschmiede
zu einer Zusammenkunft nach Sterzing für den 17. August
1449 beruft (Jahrbuch der Kunsthistor. Sammlungen des
Allerhöchsten Kaiserhauses XX Teil II Reg. 17672).
716
Hans Dotzman (Totzman), Zinngiesser und Handelsmann,
stirbt vor 1624.
717

Michael Dotzman (Totzman), Sohn des Zinngiessers
Hans Dotzman in Bozen, lernt bei seinem Vater, wird in
Augsburg als Lehrjunge eingeschrieben. Lässt sich, da
'sein Vater vor Vollendung der Lehrzeit stirbt, nicht zum

1.7
loading ...