Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 5.1852

Page: 232
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1852/0232
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


ÄMWlÜÜ ÜA




»r.

Ihre Legitimation, mein Herr!
Bester Herr Eonstabler, ich komme direct aus
Italien; bei uns ist der Earneval verboten, nn
wollt' ick blos beule in Berlin tanzen; morgen
reise ick wieder ab.

Ein Zollvereinscommisiair
als Graf von Paris.

Die Mittel zum Zweck
(Anfang des Larncvals.)

Schließen Sc aus Wächter! — Ich
Zbncn morgen den Jroschcn besorgen
beute--
(Wächter, abgckcnd, Oller Nassauer

Aber böster Matrose! Wie hcußt? Sü hür
aufm Aiaskcnball!
Leider! Aber wenn die Flotte flöte» geht,
müssen die Matrosen tanzen.

Schön-Maske! darf ich um die nächste Polka
bitten?
ES tbut mich leid, mein Herr, aber ick bin schon
vor de janze Nacht versagt.


Na, olle IungcnS! freut Euch! Morgen wird
usjeräumt!— Zbr seid zwar schon en bisken faul!
aber Aschermittwoch wird Aliens >cjesscn, wat
Häring heißt.

Lin Lcriincr,
-er sich zu jut amüsirt hat,
(Ende des Earnevals.)

Oic llnannchmiichkcit
eines Phantasie - Coftüms

Verantwortlicher Ncda-tcur E. Dohni. — Verlag von A. Hofmanu L 8op. in Berlin, HauSvoigtciplatz 3. — Druck von I. Dracger in Berlin, Adlerstr. ä.
loading ...