Kladderadatsch: Humoristisch-satyrisches Wochenblatt — 19.1866

Page: 019
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1866/0019
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dir. 5.

Berlin, den 4. Februar 1866.

XII. Jahrgang.


wochenkalendcr.
Montag, den 5. Februar.
Vier Quadratsuß nebst der daran haften'
den Redesreiheit sind billig abzulasien.
Dienstag, den 0. Februar.
Ein R c d n e r. der zwar nicht die B t i m m e.
aber die Sprache verloren hat. sucht eine
anderweitige Beschäftigung.
Mittwoch, den 7. Februar.
Ja — singen darf die Lercbe wohl,
drucken darf sie'S nicht.


Wodjenfiafcnöer.

Donnerstag, den 8. Februar.
So eben ist in China die große Ent-
deckung gemacht worden, daß 2X2=5 ist.
Freitag, den 9. Februar.
Wer sich aus einen Sperrsitz abonniren
will, findet dazu günstige Gelegenheit am
Dönhossplatz.
Sonnabend, den 10. Februar.
2ch bleibe dabei: Die Gedanken sind frei,
und srei ist der Mann;
Und mag'ö euch auch kränken — mein Fühlen
und Denken geht Keinen nir an
Kladderadatsch.

Humoristisch - folg risch es Noch enb lall.

Dieses Blatt crfdyeint täglich mit Ausnahme der Wochentage. Man
adonnirt bei den Posi-Ausrollen des In- und Auslandes, sowie in den
Buchhandlungen.

Abonnements-Preis sür Berlin und die Preußischen Staaten 21 Sgr.
vierteljährlich. Adounements-Preis snr alle außerpreiihischen Staaten
22 Sgr. vierteljährlich. Einzelne Nummern 2j Sgr.


(Mit freier Benutzung einer bekannten Fabel.)

Was klappert die Mühle vou Sanssouci
Heut gar so laut im Winde?
Warum wohl drehn sich wie noch nie
Die Räder heut so geschwinde?
Sie klappern und plappern in Einem fort
Das alte lustige Müllerwort,
Das selbst Herrn Fritz einst richtig schien:
Es gibt noch Richter in Berlin!
Wie scharf der Wind auch oft geweht
Dort oben um den Hügel,
Wie oft die Mühle auch gedreht
Im Lauf der Zeit die Flügel:
Es klang von ihrer Schindeln Holz
Ins Land des Müllers Wörtlein stolz
Und mahnte immer neu an ihn:
Es gibt noch Richter in Berlin!

Es thäl' der Fritz zu seinem Ruhm
Respect dem Wörtlein bezeuge»;
Es ward des Bürgers Heiligthum:
Das Recht läßt sich nicht beugen.
Kein Machtspruch und kein kühner Griff,
Ücin Dräu'n, kein Advocatcnkniff
Kann unsrer Brust den Trost cntzichn:
ES gibt noch Richter in Berlin!
Und wem im Land ein Leid geschah,
Ter sprach, sein Recht zu wahren:
Tie alte Mühle steht noch da,
Fest wie vor hundert Jahren;
Und fest wird sie noch lang' bestehn,
Und Deutelwcrk und Rechtsvcrdrehn
Maß vor dem Müllcrwort entflieh»:
Es gibt noch Richter in Berlin!

Wenn ich die alte Mühle sch'
Tort bei dem Königssiyc,
Da wird mir, ach! so wohl und — weh!
Ich denk' au den alten Fritze.
Ich denk' —doch sag' ich's nicht, nein, nein! —
£ Mühle laß dein Rauschen sein!
Ich denk' ganz still nur für mich hin:
Gibt cs noch Richter in Berlin?

Kladderadatsch.
loading ...