Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 27.1874

Page: 415
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1874/0415
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
lüocfjcufiafenöcr.

Montag, den 3. Anglist.

Ser Rosenniond ist mm entfloh»,
Begonnen hat die Aernte schon.

O daß doch alle Menschen lernten:

WaS Einer sat, da» muß er senken!

Dienstag, den 4. August.

Wo Unkraut ward j„S Feld gesät,

Da wird dag Unkraut auch gemäht.

Das merkt, ihr Pfaffen, euch und Ritter —
Mit scharfer Senfe naht der Schnitter.

Mittwoch, de» 5. August.

Denn also steht es in der Schrift:

Wer Gift gesät, der arntct Gift.

Gedenke Niemand, daß er züchte
AuS faulem Keim gesunde Früchte!

WorfjcnfMfcnöci'.

Donnerstag, den 6. August.

Wer Lüge säte, arntct Wahn,

Wer aber Wind gesät, Orcan;

Nur Flüche arntct der Verflucher —

Deß freut sich Satan, der Versucher.

Freitag, den 7. August.
Geschwind fa schießt zu upp gcm Flor
Und Frucht des BlödflnnS Saat emxor:
Doch langsam nur in allen Staaten
Gedeih» zur Frucht der Weisheit Saaten.

Solinabend, den 8. August.

Doch wir. die wir die Kunst »erstehn.
Von Trübsais Saaten Scherz zu mahn.

Welch reicher Blödsinns - Acrntesegen!

Kladderadatsch.

Humoristisch - satirisches Wodjcnöfatf.

Fcstina lcnte.


•ÄQ/

pJLIL}'K schwer, ach, schlaft ihr Mächt'gen dieser Welt!
^s^Will Keiner sich zu edler Chat erheben?

- Das Ülut Geschlagner schreit zum Himmelszelt,
Und jede Stunde fordert tausend Leben.

Hört ihr das Volk nicht, das nach Rettung schreit?
Soll cs der Hoffnung letzten Trost verlieren? —

Doch Disraeli spricht: Roch ist's nicht Zeit!

Erst must sich Spaniens Macht consolidiren!

Wer zahlt den Lumpen ihren Lumpensold?

Wer hat geschmiedet und geschärft die Waffen?

Wer gosi die Kugeln, und wer schickt das Gold? —
Fragt Lene, die cs wiffen! Fragt — die Pfaffen!

Sie stehn, gewärtig vaticanifchen Winlrs,

Am wider Recht und Freiheit Sturm zu rennen! —
Doch Disraeli spricht: Wenn Friede rings
Ln Spanien herrscht, dann will ich's anerke nncn!

And tief und immer tiefer schon versinkt
Des Staates Schiff in blut'ger Schlachten Strudel,
Und neue Opfer schonungslos verschlingt
Än jedem Tag mordgier'ger Wölfe Rudel,
Spitzbube, Lanzkuccht, Pfaff' und Compagnie,
Geführt von Carlos, ihrem Capitano. —

Doch Disraeli spricht: Lefiege sie,

Dann will ich anerkennen dich, Serrano!

Revanche für Sedan! — so tönt es laut,

Das ist so Sinn des Krieges als parcle;

Äuf das Gemetzel wohlgefällig schaut

Der schwarz' und weisie Papst vom Capitole.

Für Carlos sicht der Lefniten Schaar,

Verbündet mit Franzosen jetzt und Welfen. —

Doch Disraeli spricht: 's ist möglich zwar;

Doch jetzt, schon jetzt ist Spanien nicht zu helfen!

Was hilft das Siegen? — Äuf geheimem Pfad
Von Frankreich naht manch fchiveres Schiff entsendet,
Das neue Waffen zu verruchter That
Und neues Gold verruchten Landen spendet.
Verdammtes Werk, das jedes Herz empört!

Seit wann ist Las erlaubt in Christenländern? —

Doch Disraeli spricht: 's ist unerhört;
Einstweilen aber läßt sich's doch nicht ändern!

Ein Wort, ein einzig ernst gemahnend Wort!

Und Rettung naht dem schwerbedrängten Lande;
Cs scheucht des Räubers freche Schaaren fort,

Und fort die fränk'fche Helfershelfer-Lande.

(9 sprich dies Wort, Ält engl and, und gebeut
Cs fortzupstanzen deinen Telegrafen! —

Doch Disraeli tröstet: Rur nicht heut!
Wir wollen uns die Lache noch befchlafen!

MsddrrnLstsch.
loading ...