Kling, Johann Peter von
Schreiben an die Kurpfälzische Landleute, deren Felder durch das Wasser und Frost beschädiget worden sind — Mannheim: gedruckt in der Kurfürstl. Hof- und Akademiebuchdruckerei, 1784 [VD18 90813111]

Page: 22
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kling1784/0024
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
LL
scheuet, der denke, daß man ohne Mühe
nichts habe, und daß ihm solche durch eine
reiche Ernde doppelt belohnet werden wird.
Von den Feldern, auf welchen die
Wintersaten zu Grunde ge-
gangen sind.
/Sine Menge Wintersaten, so wohl Korn,
Spelz, Waizen, als auch Reps, sind
theils durch das Wasser, theils durch den
Frost zu Grunde gegangen. Diejenigen, welche
von dem Wasser gelitten haben, und entweder
mit Kies oder Schlamme überzogen sind, ge,
hören jezt unter die Felder, von welchen schon
geredet worden. Da wo aber die Sat durch
den Frost verdorben worden, und das Feld
in seinem Zustande geblieben ist, da ist es ein
anderes. Ich halte es für überfliesig, an-
zugeben, was mit diesen Feldern zu machen
sei; weil das ein Fall ist, der sich schon mehr«
malen zugetrageu hat, und jeder Baner weis,
wie er solche jezt am beste» benuzen kann.
Freilich
loading ...