Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1855 (Nr. 119-130)

Page: 50
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1855/0050
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Lombav-Vtretn« von diesem für den Fortschritt deS ganzeu Werke-
so «ichtige« Bauabschnitte Nachricht z« geben.

„Kölo, den 6. December 1855.

„Der Dvmbaumeister. Geh. RegierungS- «nd Daurath.

„Z w i r n e r."

Der Dorstaud spricht den «ärmsten Dank dem Meister und den
Werkleuteu auS, durch deren Eifer der erfreuli'che Fortschritt des großeu
Werkes erreicht «orden ist.

Der Prasideu t theilt den Antrag deS Verwaltungs-Lusschusses
mit: Seiuer Emiueuz tem Herrn Eardinal und Erzbischofe zu den be-
reits fur das Vereinsiahr 1855 eiugezahltea 10,000 Lhlru. ferner eine
Eumme von 20.000 Lhlrn. auf den Beitrag des Sentral.Dombau-DereinS
für den Fortba« deS DomeS zn überweisen, Der Vorstsnd genehmigt
diesen Antrag, wodurch demnach daS Geschenk Les Eentral-Dombau-
AereioS für daS Jahr 1855 sich auf 30.000 Lhlr. stellt-

Herr Schep er dankt dem Vorstande für die »hm bei Gelegenheit
seiner filberuen Hochzeit «berreichte Glückwuosch-Adresse.

Borgelese», genehmigt. unterschrieben.
tGez.) Esser ll. — H. M. SchmiH. — H. Schepcr. — W PuH.—
v HoheuschuH. — Chr. Herriger. — W. Breuer. —
W. Bartmau- — A. Heim a u o. — W o l ff. — G A. Böcker.
— Kreuser. — Hardung I. — F. C. Eisen. — M. Neven.
— Frhr. v. Münch-Bellioghausc». — A. Reichensperger.
- 0. Dosen.

Hundert cinundfünfzigstks Gaben-Berzeichniß.

Vom 1. bis 28. Derember e. sind eingegangen i

1) Ferncre Ablieferungen auS der riesjähr. Collecte
im hiesigen Pfarrbezirk St. Ursula .

St. Gereon .

St. Columba.

St. Alban .

St- Maria-Lyskircheu
Et Mariä-Himmelfahrt
St. Andreas .

St. Aposteln .

St. Mariä-Schnurgasse
St. Maria-Kupfergasse

2) Von Sr. Emioenz dem Herrn Cardinal und Erz
bischof v- Geissel als ordentl. Jahrcs-Beitrag 100

alS außerordentlicher » 200

3) Von Herrn Kaufmann Ph. Engels hier Quartal«
Beitrag zur Besoldung eines Dom-SteiumeHen .

4) Bon Er. Durchlancht dem H-rzoge ProSper Ludwig
»on Lreoberg der Jahres-Beitrag pro 1855 -

5) Bisheriger Ertrag de« Fremdenbesuchs im mauri-
schenGarteo-GewächshausedesHru. Ph. Engels hier

6) Von Herrn M. DuMont-Schauberg hier der Ertrag
aus dem Einzel-Aboonement deS Kölner Domblattes

7) Ertrag der Fremdcn-Collecte im Dom pro Nov.

8) Ueberschuß auS dem von Hrn. W. Herr zum Bor-

theil de» Dombaues im Stollwerck'schen Eaale ver-
anstalteten Concerte.

S) Von Herrn Grafen Moriz zu Bentheim-Lecklenburg
iu Würzburg aus dcm Ertrage seiuer zum Besten
des LombaueS herauSgegebeuen Gedichte

10) Bom HülfS-Vereine zu CoeSfeld. .

11) , , , Jmmendorf (kaudkr. Köln)

12) » . . Paderboru

13) , » , Worringen

14) . . , Frechen .

15) . , , Pulheim-Geyen

16) > . Jmmerath

1?) , . , Barmeu a. d. Roer

18) » , , Saarbrückeu .

1ö) . , , Honnef .

20) , , . Erp

21) , . , Sschweiler

22) » . - Erfurt .

23) » . im Kreise Borkeu .

24) » , , königl.Gewerbe-Jnstitntzu

Berlin....

25) » » iu der Bürgermeisterei Longe-

rich, und zwar aus derPfarre
Mcrheim . . . 10, — .—
Riehl - . . - 20,13, 6

26) , , indenBürgermeistereienWahn»

Heumar. und zwar auS der
Pfarre Wahn - . 31, 6, S

. Niederzündorf 14.10, 2
. Urbach . . 26, 3.—

» Heumar . . 7,20,—
. Euzen . . 6.13, 1

, Langel - - 14, 9, 6

27) Bom Hülfs-Bereine zu Nenß. uod zwar:

»0» Mitgliedern deS Reußer BereinS 64,10,—
von deu Slementarschulen iu Rruß 10.21.—
aur d.Gymnastum durchHra. V.Renn 22,15.—

Lhlr.Sgr.Pf.

14 20 —
24 25 —

314 1

V

29 —



22 5



24 15



150 16

6

28 —



35 18



3 10


300 —



57 15



1000 —



163 24

6

28 10



32 11

8

3 8



50 —


48 9



20 10



70 —

4

70 13

1

15 20



27 20



40 7

6

30 20


25 —



46 —



28 6



60 —



22 —



62 —



64 -



30 13

6

100 2 2

auS der Gcmeinde Kaarst. . .

aus der Gemeinde Grimlinghauseu
aus der Gemeind« Glchn. . .

an Kostcn ab .

2.-.-

2.20.-

8.-.-

Lhlr. Sgr.Pf

110. 6,-
- 2.24.—

28) AnS der Pfarre Duschhoven für Rechnung de»
HSlfs-Bercins in der Bürgermeisterei Ollheim

29) AuS dcr Pfarre Rommerskirche» durch Hrn. Pfarrer

EchiffcrS.

30) . , , Hitdorfdurch Hrn. Pfarrer Lensiug

31) , , , EfferndurchHru-Pfr.Kappenhageu

32) . , , Lüftelberg.

33) Aus der Dürgcrmeisterei G-mnich durch Herrn Bur-

permeister Jttenbach.

34) Bom akademischen Dombau-Vereine zu Boun

35) , . , zu BraunSberg

36) , , , i« Luremburg

37) . . . zu Hildesheim-

38') Von den Echülern deS hiesigen katholischen Gym.

nasiums an Beiträgen für daS 4. Quartal 1855*)

40) Vvn den hier bestehendeo »Vereinigten Filial-Ber-
eiuen' in der Lintgasse als erste Beitrags-Ablie-
ferung pro 1855 .

40) Boo dcr St. Petri-Bruderschaft, erste Einzahlung

pr» 1855 . - .

41) A«S der Elementarschule zu Nettesheim, durch Hrn.

Lehrer Weingarteo.

42) Bon Herrn Gerichtsschreiber PfiHncr zu Mcrzig .

43) Bon Herrn Pfarrcr Hillebrand xu Rhcydt .

44) Vo» Herrn Kaufmann H. C. Borgmann zu ReeS

45) Bon Herrn Ehren-Dvmherrn und Pfarrer Hart-

manu z« Rces.

46) Won Herrn Caplan Schluyter zu ReeS

47) Won Herrn Pfarrer Wagelaer zu Dyneo bei RecS

48) Aus der Dombüchse im hicsigen Gasthof« zu deu

drei Königco bci Herrn Kaulitz . . . ._

Gumma 3641

Hierzu die Einnahme pro Ianvar bi« nlt. Nvv. c.
laut 150. Gaben-Berzeichniß (ck. Nr. 129 d. Bl.) mit 26987
Einnahme vom 1. Januar LiS 28. Dec. 1855- . 30629

Kölo, den 28. December 1855.

107 12 —

1 — -

18 - -
18 7

10 - -

4 - -

46 — -
160 — -
3S - -
28 - -

5 - -

15 29 6

60 - -

82 - -

— 20 —

2 — -

3 - -

1 - -

3 10

20

12

Der BerwaltungS-Aus
des Central-Dvmbau-Be

schuß

reius.

An auswärtige Vereins-Mitglieder.

Unsere auswärtigen Vereins-Mitglieder und Dombau--
Freunde, welche ihre Jahres-Bciträge zum Fortbau des kölner
Domes unmittelbar an die Vereins-Casse einzahlcn und die-
selben pro 1855 bisher noch nicht entrichtet haben, ersuchen
wir ergebenst, die Einsendung baldgefalligst bewirken zu
wollen, damit diese Beträge noch in die Rech'nung pro 1855
aufgenommen werden können.

Köln, den 28. December 1855.

Der Verwaltungs-Ausschuß
des Central-Dombau-Vereins.


Die Stiftungen der gemalten Fenster Lm hoheri
Chore und nördlichen Seitenfchiffe des Domes

zn Kölu.

Bon Leopold Eltester.

(AnS dem „Organ für christliche Kunst".)

(Fortsetzung.)

Bcides stimmt auf daS genaueste mit den in deu SchreiuSbücher»
der Stadt Köln aufbewahrten, durch den Friedensrichtcr Fahne veröf-
fentlichten GeschlechtSfolgen Lieser GtLmme. Eine ältere Linie Hardevust
beginnt nämlich mit einem Godfried offer Gobekin Hardevust. Stadkgraf
z« Köln, 1259 von Erzbischof Kourad geächtet und am 28. Mai 1280
verstorben. Er stiftete ein Jahresgedächtniß i'm Dome und hiuterließ mit
sciuer Gewahlio Hadewig eine zahlretche Nachkommenschaft, worunter
füaf SLHne: 1) Hildeger heirathete Godelind, 2) Iohann, heirathete
Hadewig, 3) Franco, 4) Gerhard. s)Hermann. Hermann und seine Haus-
frau Greta hatten eiuen Sohn, Coustaukiu Hardevnst, Ritter; der Llteste,
Hildeger, sechr SLhoe: 1) Gobelin in der Rheiogaffe, Stadtgraf 1290
biS 1300, heirathtte Christioä, 2) Hilger^ CanonicuS, 3) Hermauu, 4)
Brunno, 5) Heinrich und 6) Jöhann. Letzterer wurd« Stadtreotmeister,
heirathete Blütza vo» Schallenberg. geoannt Lindlar, und zengte mit ihr:
1) Gobelin, heirathete Lysa, 2) Heideorich Hardevnst, Rttler, Ler sich
mr't Bela vermählte. Seiu ältester Bruder Gobelin in her Rheiugaffe,

Rämlichi au« Oberprima 2.—, Untcrprima 3,22,6,Ob«rf«cuur»
L 1.20,—. Untersekuoda X 2,—,—, Untersecuuda S »—25,-,
Lertia ^ 3,7,6, Serta A I.S.—, Serta L i,s,6.
loading ...