Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1855 (Nr. 119-130)

Page: 5
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1855/0005
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Moaaksfchrifk,

-E__. » , V E—---

Amtliche Mittheilungen des Geuttal Dombaa-Bereins.

mit geschichtlickm, artistischen und literarischm Beiträgm,

hrrausgtgebra vom VorstaaLe.

Nr. iso.

Koln, Sonntag 4. März

1833.

DaS „Kölner Domblatt" erscheint nwnatlich. Der PränumerationS-Preis, deffen Brutto-Ertrag der Dombau-Vereins-Easse ,ustteßt, beträgt hicr wte
auSwärts lbei allen kgl. preuS. Post-Anstalten) 1« Sgr. für den Jahrgang. — Alle Zuschriften an den Central-Lerein werdeu offen oder uuter Äreuz-
band mit der Rubrik: „Allgemeine Angelegenheiten deS Dombau-VereinS zu Köln", so wie Geldsendungen mit Ler Bezeichnung-, „Geldbeittäge fürden Domba«
iu Köln", erbeten.

Amtliche Mittheilungen.

Hunbert gebenunbfechszigstes Protoeoll

des

Lratral-Piimdall-Vereinr-Vorstaiidkt.

Berhandelt zu Köln, im Rathhaus-Saale, am 27. Februar 185S,
Rachmittags 4 Uhr.

ausgesprocheue Theilnahme zu sagen. mit dem Bemerken, da-
Ler Seiner Majestät im vergangeuen Jabre zu Köln gewordeue
herzliche Empfaug in Asslerhöchstressen Srinuer-ing niiauSlLsch-
lich bleibe» werde.

Geoehmigen Euer Emiuenz bei ber hiermit erfolgten 8r-
ledigirng des mir errheilteu Ällerhöchste» Auftrages die eraeucrte
Berfichernng der ausgezeichnetsteu Hochachtuag, «omit ich die
Ehre habe, zu seia

Euer Emineuz

ganz ergebenster
Freiherr vou Jectze,
Oberstlieutenant ugd Flügcl-Adjutant.

Darmstadt, den 3. Februar 1855. "

Seiner Emiuen; ' " -

dem Herru Cardiual Erzbischof v»n Kölw

Gegenwärtig die Herren: Esser II., Prästdent; lt. Baudri, von
Wittgeustein, Heuser, Neven, MichelS, Berghaus, von
Ammon, Pütz, DuMont. Scheper, Böcker, Eiseu, Chr. Her-
riger, O-Ha rdung I, Kreuse-r, Breuer, 0. Haass I., Awrr-
»er, 0. Bill; 0. Bosen, Protocollführer.

Entschuldigt die Herren: Graf vou Fürstenberg, Lhissen,
A. Rerchensperger, Haugh, v. Hohenschutz, von Dcvrvere,
Franck, SchmiH-Löhnis, Phrlipps, Rolshausen, Bartman,
Seydlitz

Der Präsrdent theilt das Gaben-Berzeichniß rnit.
stit der letzten Sitzung eingegangen:

Demgemäß find
Thlr. Sgr. Pf.

u) Bertrag derKölnrschen Dampfschrfffahrts-Gcsellschast

für das Jahr 1854 1000 — —

d) Rachtrags-Zahlungen arrs den Collecken pro 1854

in den hiefigeii Pfarrbezrrken . - - . 118 7 6

«) Bertrags-Abiieferunge» von Hülfs-Verernen - . 314 28 —

6) Bertrags-Zahlunge» auswärtlgcr Bereins-Mrtglreder 59 27 6

e) Beiträge des akademrschen Dombau-Vereins . . 55 — —

t) Deßgl. des Gymnafial-Dombau-Vereins . . S 17 6

x) Deßgl. des Elementarschul-Dombau-Vererns . . 27 18 2

K) Zinsen von deponirteu Dombau-Geldern - . 312 15 —

>) Ieugen-Gedühren, welche dem Dombau-FondS Über-

wrestu wurdcn.2 11 6

Summa 1900 5 2

Der Worstand spricht der Kölorschen Dampfschrfffahrts-Gesellschaft
hier im Protocoll serneu Dank öffentlrch aus füe dre bedeutende Gabe,
die bererts seit mehreren Jahren akjährlich von derselben dem Bau«
zugewaudt warde.

Der Präsident kheilt folgendes Schrerben des Flügel-Adjutanten
Sr- Maj. des LönigS Ludwig vvn Barern dem Vorstande mit:

Euer Eminenz!

Serne Majestät der Könrg Ludwr'g, von der austrchtrgen
Theiluahme der Herren Mitgliedcr des kölner Domban-Bercins
überzeugt. haben mit vrelem Wohlgesallen Deren Zuschrrft vom
29. v. M. entgegen genommen, und mie hrerauf dcn Allsrhochsten
Austrag ertheilt, Euer Eminenz, als den würdigen Dorstand
beuannten Bereius, zrr ersucheu, den sämmtlichen Herreu Mrt-
glieder» deSselben Allerhöchstdeffe» frenndlichst.-n Dank für drc

rc. rc. rc.

Johaunes vou Geiffel.

Tarauf wrrd der Derrcht des Casseu-Curatvrr'rmrs über die Rech-
nungs-Ablage des Verei'ns-Rendanten vocgetrageu. Das Cassen-Cura»
torrum beantragt die Decharge deS Rendanteu und knüpft darau i»
Uebereinstimmnng mit dem Verwaltrings-Ausschussc den Antrag„Der
Vorstand möge dem Renvanten Relles für seine bisher mit ausgczeich-
neter Fähigkeit uud Pünrtlichkeit geführte AmtsKädigkeit de» Dank im
Protocoll öffentlich aussprechen, da scine Dienste dem Unternehme« im
Laufe der Jahre sehr wesentlrcheu Nutzen gebracht habcu.

Der Wvrstand spricht den Mitgliedern des Casseu-Curatoriuws für
das mit großer Mühe und Genauigkeit auSgeführte Geschäft ter Be-
richterstattung über die Friranz-Verhältiiisse desBereins scirreu Dank anS.

Der Vorstand ertheilt hierauf dem Rdndsnteu NelleS die Decharge
mit Dank und Anerkennung wegcn seiner Leistnngen im Jntereffe deS
Dau-Unternehmens.

Darauf wird das Budget der Verwaltrrngs-Kosten und extraordi-
uäre» Ausgaben für das Jahr i855 vorgelegt uud, La es keiue Aenderuu-
gen gegen fcüher enthält, sofort g-uehmigt.

Jn der herrtigen Srtzuiig müffen statutcngemaß die Namen der nach
dem Lurnns iu dresem Jahre ausscheiderrdeu Mitglievec deS VorstandeS
angegebeu werden. Dieselbe» sind: ^

1) Herr Pfarrer Lhisse»,

2) ,. Kaufman» Neven,

3) ,, Appellatiöns-Gerichtsrath Haugh,

4) „ Regierungs-Präsideut voo Möller,

5) ,, Lehrer v. Ernst Weyde»,

6) ,, Geheimerrath Berghaus,

7) „ General-Procutor Ricolovius,

8) „ Lehrer Wolff,

9) „ Laudgerichks-PräsiLent Grä ff. ip-?kicc

10) „ Rittergutsbefitzer V. Hoheuschutz.

Als den Tag für die diesjährige GeneravNttsammluug wird SeikeuS
des BerwaltungS-Ausschusses Dinstag dcr 22. Mai vorgeschlageu.

Herr Neven bemerkt, Laß als Bersammluugstag bcsscr ein Somi-
tag gewählt wcrdcn sollte, damit eine grö'ßere Bctherligurig tes Publi-
cums crzrelt werde. Dieser Vorschlag uod seine Einzelherten sollen M
der nächsteu Sitzung nach Len vorher nöthige» Erkondigungen und B»r-
berertungen bespcvcheu wsrden.
loading ...