Ulbert, Günter
Die römischen Donau-Kastelle Aislingen und Burghöfe — Limesforschungen, Band 1: Berlin, 1959

Page: 24
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ulbert1959/0032
License: Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (VGG § 51, 52) Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die Kleinfunde

MÜNZEN

Die folgenden Münzenreihen von Aislingen und
Burghöfe sind der Arbeit von H.-J. Kellner1 »Die
römischen Fundmünzen aus dem nördlichen Anteil
von Rätien« entnommen. Von Aislingen werden

hier sämtliche Münzen, von Burghöfe nur die Stücke
bis Traian einzeln aufgeführt.
Fundumstände, Beschreibung nur literarisch er-
wähnter Stücke, Aufbewahrungsort und ähnliches
können der Arbeit von Kellner entnommen werden.

Republik
1) As
Aislingen
7067 halb.
6778
7385
7811 halb.
155-133 v.
od. 108-90
125-110 v.
ca. 110 v.
ca. 100-97
90-79 v.
90-79 v.
ca. 64 v.
Rom
V.
Rom
Rom
v. Rom
Rom
Rom
Rom
Typ Syd. 302
wohl Typ Syd.
473 oder 492
Syd. 516
Syd. 582 a
Typ Syd 649
Typ Syd 649
Syd. 865 (b)
2)
3)
4)
5)
6)
7)
D
D
D
As
As
D
Augustus
8) As
16/15 v.
Rom
RIC 69
7071
9)
Dp
16/15 v.
Rom
RIC 71
7333
10)
As
16/15 v.
Rom
RIC 72
7388
11)
As
16/15 v.
Rom
RIC 72
5035
12)
As
16/15 v.
Rom
RIC 74
5034
13)
As
3/2 v.
Rom
RIC 187
7064
14)
As
3/2 v.
Rom
RIC 189
5033
15)
As
3/2 v.
Rom
RIC 190
5032
16)
As
3/2 v.
Rom
RIC 190
5038
17)
As
3/2 v.
Rom
RIC 190
5031
18)
As
3/2 v.
Rom
RIC 192
7070
19)
As
3/2 v.
Rom
RIC 192
7379
20)
As
3/2 v.
Rom
RIC 192
7808
21)
As
3/2 v.
Rom
RIC 193
6804
22)
As
3/2 v.
Rom
RIC 193
7068
23)
As
3/2 v.
Rom
RIC 196
7069
24)
As
18-2 v.
Rom
Typ RIC 196
5036
25)
As
11-12 n.
Rom
RIC 219
9797
26)
As
11-12 n.
Rom
RIC 219
27)
As
10-11 n.
Rom
RIC 220
6788
28)
D
2 v.—11 n.
Lug
RIC 350
7022
29)
Dp/As
10-14 n.
Lug
RIC 362/4
7075
30)
Dp/As
10-14 n.
Lug
RIC 362/4
6789
31)
As
10-14 n.
Lug
RIC 362/4
7077
Diss. München
1953. Die
Arbeit wird im
Rahmen der kritischen Neuaufnahme
römischer Fundmünzen in Deutsch-

land veröffentlicht (Die Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland Bd. I, 7 [Schwaben], in Vorbereitung). Für die
Einsicht in das Manuskript sei H.-J. Kellner herzlidi gedankt. Bei den Zahlen in der letzten Spalte der Münzliste von Ais-
lingen handelt es sich um die Inventarnummern des Heimatmuseums Dillingen.

24
loading ...