Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft — 2.1907

Page: 202
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zaak1907/0206
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VIII.

Dante und Michelangelos „Jüngstes Gericht".

Von

Karl Borinski.

Zu den wesentlichen und dabei tatsächlichen Aufgaben der allge-
meinen Kunstwissenschaft gehört die Untersuchung der verschieden-
artigen Behandlungsweise der gleichen Vorwürfe in den verschiedenen
Künsten. Nicht allzu häufig bietet sich der Fall, daß die hierbei her-
vortretenden Unterschiede bei ersten Genien, die gleichsam die Natur-
notwendigkeit ihrer Kunst zum Ausdruck bringen, und zugleich an
feinen und schwierigen Gestaltungen, die ihrer Auffassung an sich be-
sonderes Interesse verleihen, zu studieren sind. Der in beiderlei Hin-
sicht merkwürdigste Fall dieser Art liegt vor in dem künstlerischen
Konzeptionsverhältnis Michelangelos zu dem von ihm sein Leben lang
studierten, kommentierten, poetisch als »Mensch ohne Gleichen in
Unglück und Größe« gepriesenen Dichter der göttlichen Komödie.

Uns, die wir das bescheidene Verdienst für uns in Anspruch
nehmen, der inspiratorischen Bedeutung des »Homers der neueren
Kunst« — besonders nach jener subtilen und prekären Seite des Aus-
drucks von nur vertretungsweise sinnlichen, im Kerne aber über-
sinnlichen Vorstellungsweisen (recht eigentlich dessen, was man als
transzendentale Bildlichkeit bezeichnen müßte) — wenn auch
vorerst im allgemeinsten zuerst methodisch nachgegangen zu sein1):
uns mußte die Aussicht auf Erledigung obiger Aufgabe in einem
monumentalen Werke über Michelangelo2) ganz besonderes Interesse
erregen. Zumal wir uns bewußt waren, auch an ihr in unserem Zu-
sammenhange3) nicht achtlos vorübergegangen zu sein.

Wir lassen Ernst Steinmann gern das von ihm zweimal mit beson-
derem Nachdruck ausgesprochene Bewußtsein, jene Aufgabe überhaupt
erst gestellt zu haben4), obschon es ihm von Seiten der Literar-

') Über poetische Vision und Imagination, ein histor.-psychol. Versuch anläßlich
Dantes. Halle, M. Niemeyer 1897.

*) Die sixtinische Kapelle. Hrsg. v. Ernst Steinmann. 2. Bd. Michelangelo.
München, F. Bruckmann A.O. 1905.

•) A. a. O. bes. S. 29 ff.

4) »Seltsam ... daß das Jüngste Gericht der Sixtina noch niemals im Lichte
loading ...