Cod. Pal. germ. 848
Große Heidelberger Liederhandschrift (Codex Manesse)
Zürich, ca. 1300 bis ca. 1340
Seite: 349r
normal, 119 MB
groß, 488 MB
Weitere Informationen
Bildinformationen
Bilderschließung in HeidICON
Startseite des Bandes
Literatur
Verzeichnis abgekürzt zitierter Literatur
Bibliotheca Palatina

  (z. B.: 12v, 20r)



Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Persistente URL:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0693

Bei dem hier mit schlichtem Mantel und Wanderhut dargestellten Minnesänger handelt es sich um den urkundlich nicht bezeugten, vermutlich aus Schwaben stammenden Marner (wohl aus dem Mittelhochdeutschen "marinaere" = Seemann). Seine Lieder sind in den Jahren zwischen 1220 und 1270 entstanden. Meister Rumslant (Miniatur 133) berichtet in seiner Klagestrophe auf den Marner, daß dieser als blinder Mann ermordet worden wäre.

Persistente URL:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0693