Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 118
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0176
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
r r 8 Fluchende Närrin.
Lorbeer-Krantz darvor bedeckt/ weilen er gehört und vcrmeyndt/der
Lorbeer-Baun? werde niemals vom Donner getroffen, 03-
NZuiä, der Römische Kayser / der sonsten der Götter nur spottete;
Doch wann es zu donnern anfienge/sprang er aus dem Bett/ ver-
hüliere das Haupt mit Tüchern / und verbarg sich davor bald da/
balddort/woernurmöchre. Also hat sich der iv.
Königin Böhmen / kkiüppus Vüconco zu Mayland / kr3ncil(M
kecrarckL, und andere mehr vor dem Donnern hefftig geforchtem
Ja sogarheiligeLsuthe / als 003663ein heiliger Bischoff in Enge-
land/wie6263schreibet / so bald er donnern gehöret/wann er zu
Beth gewesen / gleich davon auffgestanden / in die Kirchen geflohen/
und allda vor dem Altar zu betten nicht auffgehört/ bis das Wetter
nachgelassen hat/und als man ihn die Ursach dessen befragte: Sag-
leer: l^eo ruZic, quisnon cimebic? DerLöW/neMblkch GOTT/
der Löw vom GeschlechrJuda/der brüllet! Wer solte sich dann nicht
förchten? Und wer ist doch unter uns / der sich von den Donnern
nichtentsetzet? Wannerschläffet/daßernichterwache? Aus dem
Beth/so wol es ibm schmeckt/nicht aufstehe? Sick nicht an sichere
Oerter begebe? Nicht bettet So eine grosse Wafft habendieDon-
ner/die M «sehen aufzuwecken/ aus dem Beth zu bringen/ in Furcht
und Schrecken zu setzen.
Ob der natürliche Donner gleich wie gesagt worden/erschröck-
lich ist/so ist weit noch erjchröcklicher das Donnern und Fluchen der
bösenWeiber dessen sich manicher gedulttgerMann/manicher from-
mer Ehehalt gar nicht erwehren kan. Es ist bey einer solchen När-
rin nichts anders als stetes übles Wetter / lauter Hagel/Donner/
Blitz/mit vielen tausend Teuffelen untermenget / daß ja deßwegen
kein Glück noch Stern in einem solchen Haus zu finden.
Die Schrifft zur Prob:
Denen dreyen weisen Königen aus Orient, welche dem «enge-
bohrnen kzelU zu opffern / aus ^rabia gar nacher Bethlehem ge-
reist ftynd / ist der Stern chr grosses Glück gewesen / welcher ihnen
als
loading ...