Das Buch für alle: illustrierte Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für die Familie und Jedermann — 29.1894

Page: 281
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bfa1894/0285
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Heft tL. JUustvivte Faminen-Dertung. Zahrg. im.


Die Generalstochter.
vornan
Georg Hartwig.
(Fortsetzung.)
AdiIas fragte Otto Merling nach Gretchens Mutter!
Tausend leuchtende Bande zogen ihn zur Toch-
ter, ließen ihn die hochfahrende Gleichgiltigkeit
übersehen, mit welcher der Präsident sein Vorhanden-
sein immer merklicher ignorirte.

Und Gretchen Rempler? Ja, was dachte sie, als !
Otto Merling's jugendheller Liebesblick sie unverhüllt
traf? Und was dachte der Major, als er in hastigen !
Bewegungen sich an seine Gattin heranschlängelte und
ihr zuraunte: „Assessor Merling soll Grethe zu Tisch !
führen!"
Frau v. Rempler, in deren Nahe sich der Präsident
befand, lächelte wie über einen guten Scherz, während
sie ihren Fuß energisch auf den ihres Gatten setzte.
So, das war eine Antwort, die der Major nicht
verstand. Nicken und treten zugleich.
Er sah sich nach Merling um. In demselben Mo-
ment meldete der Lohndiener, daß die Tafel angerichtet
sei, und Herr v. Rempler, der mit seinen Gesichts-
muskeln dein Assessor heftig herbeiwinkte, wäre um ein

Haar dem Präsidenten in den Arm gefallen, welchen
seine Tochter soeben lachend annahm.
Nun, wenigstens saß Merling neben ihr, das wußte
der Major von der Tischordnung her, die er unter Auf-
sicht seiner Gattin selbst gemacht hatte.
Aber wer beschreibt sein Staunen, als er an Gret-
chens rechter Seite plötzlich einen jungen Lieutenant
Platz nehmen sah, wahrend sein zukünftiger Schwieger-
sohn suchend der Region zueilte, wo er selbst mit der
ältesten Dame thronte.
Ja wohl, solche Taschenspielerstuckchen bringt eine
sorgende Mutter im Handumdrehen zuwege.
Der Major war starr. Er saß wie auf Kohlen.
Seine Nervosität nahm wieder erschreckend überhand.
Jedes Wort, das der Präsident der schönen Tochter

Knecht Ruprecht. Originalzeichnung von I. Schräg. (S. 287)
loading ...