Bulletin de la Société pour la Conservation des Monuments Historiques d'Alsace — 2.Sér. 13.1887/​88(1888)

Page: 37
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bmha1887_1888/0434
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
- 37

M. le Président annonce qu’il a touché du Gou-
vernement la somme de 1,700 pour acquisition
d’objets d’art.

M. Salomon rend compte d’une nouvelle visite
qu’il vient de faire au Heidenkopf; cette excursion
l’a convaincu que les éléments pour faire une
restitution, qui ne fût pas en grande partie une
œuvre de fantaisie, font défaut; le déblaiement
de la cime et l’établissement d’un chemin circu-
laire, opérés par le Club vosgien, tout en facilitant
l’accès de cette montagne et en procurant un
point de vue nouveau et magnifique, ont anéanti
certains vestiges qui auraient peut-être pu guider
l’archéologue; la somme de 100 votée pour
cet objet, restera sans emploi.

La séance est levée à 4 lj4 heures.

Ausserdem theilt der Herr Vorsitzende mit, dass
er von der Regierung die Summe von 1700 ^
für Ankauf von Kunstgegenständen erhoben hat.

Herr Salomon berichtet über einen neuerlichen
Besuch des Heidenkopfs, wobei er sich überzeugt
hat, dass für eine Wiederherstellung, wenn sie
nicht zum grossen Theil ein Produkt reiner Phan-
tasie sein soll, die nothwendigen Grundbedingun-
gen fehlen; durch die Einebnung des Gipfels und
die Anlage eines Rundwegs, Arbeiten des Voge-
sen-Glubs, die allerdings die Besteigung dieses
Bergs sehr erleichtern und einen neuen, präch-
tigen Aussichtspunkt geschaffen haben, sind ge-
wisse Spuren, die den Archäologen vielleicht
noch hätten leiten können, verwischt worden.
Hie Summe von 100 J&, die hierfür bewilligt
war, wird demnach ohne Verwendung bleiben.

Schluss der Sitzung um 4 '/4 Uhr.

Séance du Comité du 9 novembre 1885.

Présidence de M. le chanoine STRAUB.

Sitzung des Vorstands vom 9. November 1885.

Vorsitzender: Herr Canonicus Straub.

Présents: MM. Ingold, Keller, Kurtz, de Müllen-
beim-Rechberg, Nessel, .1. Sengenwald, Stamm,
de Stichaner, Wiegand, Winkler et Salomon, se-
crétaire.

Se font excuser: MM. Berlage, Dacheux, Ring-
eisen, de Türckheim.

M. Martin assiste à la séance.

Les ouvrages suivants ont été

Anwesend sind folgende Vorstandsmitglieder :
Ingold, Keller, Kurtz, von Müllenheim-Rechberg,
Nessel, J. Sengenwald, Stamm, von Stichaner,
Wiegand, Winkler und Salomon als Schrift-
führer.

Mit Entschuldigung fehlen die Herren Berlage,
Dacheux, Ringeisen und von Türckheim. Professor
Dr. Martin, Mitglied der Gesellschaft, wohnt der
Sitzung bei.

déposés sur le bureau :

Annalen des Vereins für Nassauische Alterthumskunde und Geschichtsforschung, 18. Band,
1. und 2. Heft, 1883/84.

Bulletin de la Société des antiquaires de Picardie, année 1885, nos 2 et 3.

Bulletin de la Société historique et archéologique de Langres, tome II.

Bulletin de l’Institut archéologique liégeois, 1885, tome 18, lre livr.

Messager des sciences historiques de Belgique, année 1885, lre et 2e livr.

Dreiundvierzigster Bericht über das Museum Franco-Carolinum, Linz, 1885.

Bulletin historique de la Société des antiquaires de la Morinie, janvier—mars 1885, avril-
juin 1885.

Die Einhard-Basilika zu Steinbach im Odenwald, von Dr. R. Adamy, Darmstadt, 1885.
loading ...