Bulletin de la Société pour la Conservation des Monuments Historiques d'Alsace — 2.Sér. 13.1887/​88(1888)

Page: 116
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bmha1887_1888/0513
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
- 116 -

M. le Président rend compte de l’état des négo-
ciations relatives à la maison Kämmerzell; le
propriétaire se chargera de la restauration et de
l’aménagement intérieur. Un règlement ultérieur
indiquera quand les salles seront ouvertes au
public, M. le Président se charge de poursuivre
les négociations.

M. Schlosser fait observer que le plan des
Thermes de Mackwiller, que la Société a publié
dans le temps, offre quelques inexactitudes; il
serait à désirer qu’un nouveau plan en fût dressé.

M. Schlosser regrette que, pour refaire un
chemin, on démolisse la voie romaine entre
Domfessel et Mackwiller. M. le Président fera des
démarches à ce sujet.

M. Euting parle d’une synagogue à Rouffach,
dont M. Winkler a signalé les restes, qui paraissent
de la fin du treizième ou du commencement du
quatorzième siècle. M. Euting promet de fournir
la traduction d’une inscription hébraïque qui s’y
trouve.

M. Stamm fournit une notice, avec dessins, rela-
tive à l’ancienne école latine de Schlestadt; ce
travail figurera au Bulletin.

Deux nouveaux membres sont présentés par
M. le Président.

La séance est levée à 4 heures.

Derselbe erstattet sodann Bericht über den
Stand der Verhandlungen bezüglich des Kammer-
zell’schen Hauses. Der Eigenthümer wird die Re-
paraturen und die innere Einrichtung überneh-
men. Eine später zu erlassende Verordnung wird
die Stunden angeben, während deren die Zimmer
des Hauses dem Publikum geöffnet sind. Die wei-
teren Verhandlungen wird der Vorsitzende führen.

Mitglied Schlosser macht darauf aufmerksam,
dass der Grundriss von den römischen Bädern
bei Mackweiler, den die Gesellschaft vor Zeiten
veröffentlicht hat, in einigen Punkten unzuver-
lässig ist; es wäre zu wünschen, dass ein neuer
Grundriss gefertigt würde.

Er spricht ferner sein Bedauern darüber aus,
dass man, um einen Feldweg wiederherzustellen,
die alle Römerstrasse zwischen Domfessel und
Mackweiler zerstöre. Der Vorsitzende verspricht,
Schritte dagegen zu thun.

Mitglied Euting spricht über die Synagoge zu
Rufach, deren Ueberreste von Herrn Winkler
aufgefunden und dem Ende des dreizehnten oder
dem Beginn des vierzehnten Jahrhunderts zuge-
wiesen worden sind, und hofft demnächst die
Uebersetzung einer dort befindlichen hebräischen
Inschrift geben zu können.

Mitglied Stamm legt einen Aufsatz mit Zeich-
nungen über die alte Gelehrtenschule von Schlett-
stadtvor. Derselbe wird im Jahrbuch erscheinen.

Nachdem der Vorsitzende noch zwei neue Mit-
glieder zur Aufnahme in Vorschlag gebracht hat,
wird die Sitzung geschlossen.

Séance du Comité du 9 novembre 1887.

Présidence de M. le chanoine STRAUB.

Présents : MM. Barack, Dacheux, Euting, In-
gokl, Keller, Kurz, Martin, Michaelis, Nessel,
R. Reuss, Ringeisen, J. Sengenwald, Stamm, Wie-
gand, Winkler et Salomon, secrétaire.

Sitzung des Vorstands vom 9. November 1887.

Vorsitzender: Herr Canonicus Straub.

Anwesend sind folgende Vorstandsmitglieder :
die Herren Barack, Dacheux, Euting, Ingold,
Keller, Kurz, Martin, Michaelis, Nessel, R. Reuss,
Ringeisen , J. Sengenwald, Stamm , Wiegand,
Winkler und Salomon als Schriftführer.
loading ...