Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 7): Nachträge — Haag, 1921

Page: 137
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1921bd7/0157
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ISÄACSZ.

VAN DER LAECK.

137

b. ) 1665. 5. Jan.
Magdalena van Ebelen, Wed" Jhco&%3 Ahm & A^^fer
^u.', ermächtigt ihre Tochter Catharina Lions, um den Nach-
lass von Claes Adriaensz selig, einem Sohn ihrer verstor-
benen Tochter Maria Lions, in Empfang zu nehmen. Isack
Isacksz fungiert als Zeuge, i)
c. ) 1688. 10. Juni.
Begraben in der Zuiderkerk in Amsterdam:
d$<mc O^de^t/ds ucAAr&Mf^ad 7%$.?eAe% de ALedeA.
eM de Aar%de .sA e^ew ./ 8.—
(Nicht sicher der Maler).

REYNIER YAN DER LAECK (zu II S. 729 tf.)
Bei Ohristie's in London wurde am 18. Mai 1917 in der
Versteigerung Earl of Harrington u. A. ein Triptychon des
Reynier van der Laeck verkauft, das folgendermassen be-
schrieben wurde:
JVr. I?7. A. wm der AaecA.
A Ov'pYcd.
TAe dfadoMr^a a^d CAdd ^ea7ee7 Ae)?ea7A gerne frecg, ^A7c7^
are wweroag &7rds ,* Aa7w7 Awm a^d 6rra77a^MS ew edAer
uKd Jdar7Aa emd ddary OM 7Ae reeeree.
&^Med, a??d deded dddd.
ÜM j?a^e7, 7Ae ce^dre ^awe7 70 w. &?/ 7^ 7^.

1) Prot. Not. R. Duee, Amsterdam.
2) Begräbnisbücher, Amsterdam.
loading ...