Christliches Kunstblatt für Kirche, Schule u. Haus — 38.1896

Page: 129
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/christliches_kunstblatt1896/0133
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1» 1^96. Achtunddreißigster Jahrgang.

llr. 9.


für Airche, schule und Haus.
Herausgegeben von
vr. Johannes Merz,
Oberlonsistorialrat in Stuttgart.
Erscheint monatlich in einem Bogen. Preis des Jahrgangs 4 Mar!. — Zn beziehen durch alle Postämter
und Buchhandlungen.
Von der Stuttgarter Ausstellung für Gunstgewerbe.
m.
Hoferzgießer Hugo Pelargus hat dem schwäbischen Erzguß weithin einen
ehrenvollen Rus erworben durch die Ausführung einer Reihe großer Denkmäler;
in Stuttgart ist das Herzog Christoph-Denkmal auf dem Schloßplatz von Bild-
hauer P. Müller, der Brunnen am Königin-Olgabau mit der anmutigen Brunnen-
gruppe von Prof. König in Wien aus seiner Werkstatt hervorgegangen, in Frank-
furt der große Schützenbrunnen von Rudolf Eckhardt und das Kaiserdenkmal aus
dem Posthof von Franz Krüger, auf dem Feldberg das Bismarckdenkmal von
Dietsche in Karlsruhe, in Sigmaringen das Denkmal des Fürsten Karl Anton
von Professor Donndors; die im Christl. Kunstblatt 1889 S. 109 abgebildete
edle und ansprechende Brunnengruppe von demselben Künstler hat Pelargus nicht
weniger als dreimal in Erz ausgeführt, ebenso zweimal das Rau'sche Schiller-
loading ...