Fliegende Blätter — 31.1859 (Nr. 731-756)

Page: 73
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb31/0076
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
IQ Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- *** M fk Erscheinen wöchentlich ein Mal. SubscriptionS- vvvi

Handlungen, sowie von allen Postämtern und % 4:0 ♦ preis für den Band von 26 Nummern 3 fl. 54 kr. AAAI. *>U.

Zeit ungScrpcditio neu angenommen. oder 2 Rthlr. 5 Sgr. Einzelne Nummern kosten 12 kr. oder 4 Sgr.

Julius Cäsar in Bibracte.

Gallien lag gedehmüthigt und blutend zu den Füßen
stincs Eroberers. Das letzte Bollwerk seiner Freiheit war ge-
fallen, die unbczwinglich erachteten Linien von Alesia waren
mit Leichen bedeckt, erstürmt und zerstört, die Stadt selbst in
Zulius Casars Händen. Sedul, Vercassivelaun und viele an-
derc Heerführer der Gallier waren erschlagen von dem Schwerte
^r Römer und der mächtigste der Gallier, der edcle Vercin-
getorich, der muthige Vorkämpser der Freiheit, war in Ketten
und Banden geschlagen, um später sein stolzes Haupt unter das
^eil des Henkers zu legen. Verwundet und stüchtig irrten
letzten Reste seines zersprengten Heeres durch Wälder und
Düinpfe umher und erfüllten alle Gauen mit Schrecken vor
^r Rache der Römer, die ungestraft nunmehr das ganze Land
durchzogen und Mord und Schrecken über dasselbe verbreiteten.
Urbcrall wurden Geiseln erpreßt, die Einwohner zu Tausenden

in die Gefangenschaft geschleppt und ihre hcimathlichcn Wohn-
sitze in rauchende Brandstätten verwandelt. (6. st. Caes. de
bello gallico lib. VII.)

Auf diese Weise hatten die Römer dem unglücklichen
Gallien die Ruhe gegeben — die Ruhe deö Todes; und als
die ersten Winterstürme ihre Regen- und Schnccschaucr dahcr-
trieben, fanden sic nichts als nicdergebrannte Wälder und
hohle verlassene Wohnungen, die sic durchhausten.

Casus Julius Cäsar, der Sohn der Venus, wie er sich
selbst nannte, wollte seine Soldaten, die den ganzen Sommer
unaufhörlich zu Felde gelegen, nach so großen Strapazen in
den Winterquartieren auSruhen lassen; er vertheilte dieselben
in der Umgegend und begab sich selbst mit einer Reiter-Ab-
thcilung und der dreizehnten Legion am 31. Dezember nach
Bibracte.


Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Julius Cäsar in Bibracte"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Brand <Motiv>
Karikatur
Landschaft <Motiv>
Krieger <Motiv>
Feldzug <Motiv>
Festung <Motiv>
Satirische Zeitschrift
Bibracte
Römer

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 31.1859, Nr. 740, S. 73 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...