Fliegende Blätter — 70.1879 (Nr. 1745-1770)

Page: 121
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb70/0125
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
o

Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis des Bandes (26 Nummern) il. 6.70. Bei direktem

Handlungen, sowie von allen Postämtern und -M Bezüge per Kreuzband- für Deutschland und Oesterreich y yv ^

Zeitungs-Expeditionen angenommen. -L^i A.V 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins 8—. *"

Erscheinen wöchentlich einmal. Einzelne Nummer 30 /$.

Wie es Herrn Neumann aus Borna bei der Schlittenfahrt ergangen ist.

(Vvn ihm selbst erzählt.)

(Sächsisch.)

„Ja ja. nee nee. meine Herrcns. Schlittenfahren is Sic
8ewjß ä scheenes Vergingen, aber wenn's Eenen dadcrbci geht,
^ie's mir gegangen is. dann kann's mcinswegcn der Dcifel
holen. — Se wissen doch, daß mer diesen Winter im Januar
|° scheene Schlittenbahnc hatten, un da dachte ich eenes Sonn-
^gs so in meinen Gedanken: De wärscht heile ooch ä mal
Schlitten fahren un zwar niber nach Kieritsch; denn seit daß
de Eisenbahne von Borne nach Kieritsch haben, da fahrt
cen- Mensch nich mehr uff der alten Schosseh. un dieserthalb
13 das g'rade zum Schlittenfahren de schecnste Gelegenheet. So
^"nz alleene zu fahren is aber doch ooch iveiter kec Vergnigen
H'che. un da angle ich mir also meinen Nachbar Schulzen, un
ich'n sage, daß cs 'n nischt nich kosten soll, da is ooch
^ Fremd Schulze gleich derbei.

Ich nehme also sor drei Mark ä rechten flotten Eensbenner,
^ nu fahren mer so Nachmiddags ume Viere rum los. Ich

fuhr selbst, un das ging Sie wie ä Dunnerwetter; ich gloobe,
mer Ham die zwee guten Stunden bis niber nach Kieritsch
kecne dreiß'g Minuten gebraucht. Aus Versäh'n hatten mer
aber kecne Schlittendecke nich mitgenommen, un dieserthalb war'n
mer ganz steif gefroren, wie mer driben in Kieritsch ankommen
dhaten. — Na. das hatte nu ooch weiter kecne Schwierigkeeten
niche, denn in Kieritsch in der Bahnhofs-Restoratsion kann mer
Alles kriegen, was mer will, wenn mer Geld hat.

Mer spannten also aus un nu war's Erschte. daß mer
uns ä paar Gläser Heeßen Grog geben ließen, damit daß der
Geist un de Beene wieder in Gang kommen dhaten. Bei
eenen Glas blieb's aber nich, 's worden dreic, viere sor
Jeden d'raus, un weil sich nach un nach ooch noch so ä
Sticker sechs Bekannte aus Borne zusamm'gefunden hatten, da
worden mer hcll'sch fideele. Uff eenmal muß doch der Deisel
den Bahnhofswärth blagcn, daß er 'rnnkimmt an unfern Disch.
wo mir Born'schen alle miteinander saßen, un da sagt er:
„Meine Herrens," sagt er. „ich habe äb'n ä frisches Faß
beier'sch Bier angesteckt; wie wär'sch denne —" sagt er.

Mir lag nischt jetz an Biere, denn ich weeß schone, daß
sich Grog un Beier'sches nie nich gut zusamm' vertragen.
Aber Schulze un ooch die andern Born'schen ließen nich locker
un 's dauerte gar nich lange, da hatten mer uns ooch richt'g
ordentlich in's Zeig gelegt. Mei' Fremd un Nachbar Schulze
aber war der Dollste von Allen, un wenn der's erscht ä

bischen in Koppe hat. dann kriegt er allemal de Singcwnth.

un dann Hernachens is es gar nich mehr mit'n auszuhalten.
Schulze is nämlich Mitglied von'n Born'schen Gesangvereine

als zweeter Denohriste, un wenn sc dort g'rade keenen andern

nich haben, da muß Schulze de Solobartien singen. Na aber


Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Wie es Herrn Neumann aus Borna bei der Schlittenfahrt ergangen ist"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Wagner, Erdmann
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 70.1879, Nr. 1760, S. 121 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...