Gesellschaft für Vor- und Frühgeschichte in Württemberg und Hohenzollern [Editor]; Württembergischer Altertumsverein [Editor]; Württembergischer Anthropologischer Verein [Editor]; Württembergischer Geschichts- und Altertumsverein [Editor]
Fundberichte aus Schwaben — 1.1893

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fundberichte_schwaben1893/0008
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
fundbericMe aus Schwaben

umfassend die

vorgeschichtlichen, römischen und merowingischen Altertümer

herausgegeben vom

Württembergisehen Anthropologischen Verein

unter der Leitung von
Professor Dr. G. Sixt in Stuttgart.

I. Jahrgang. 1893.

Inhalt: Fundchronik 1888—1892 v. M. Bach, Stuttgart. — Fundchronik
1893 v. Major a. D. Freih. v. Troeltsch, Stuttgart. — Erwerbungen der K. Staats-
saramlung Vaterland. Altertümer v. Oberstudienrat Paulus, Stuttgart. — Neuere
Pfahlbautenfunde am Bodensee v. L. Leiner, Constanz. — Aus der Pfahlbauzeit
v. G. Strass, Meersburg. — Neolithische Wohnstätten bei Hof Mauer v. Dr.
E. Fraas, Stuttgart. — Depotfund von Kupfergegenständen v. Major a. D.
Freih. v. Troeltsch, Stuttgart (mit Abbild.). — Der Heidengrabeu v. Major z. D.
Steiner, Stuttgart (mit Plan). — Ausgrabungen und Funde v. Dr. E. Kapff,
Cannstatt. — Funde antiker Münzen in Württemberg v. Dr. W. Nestle, Maul-
bronn. — Mitbraeische Darstellungen auf röm. Beliefs von Besigheim und Hölzern
v. G. Sixt (mit Abbild.). — Die Beihengräber von Hedingen-Siginaringen von
E. Edelmann, Ebingen (mit Abbild.). — Miscellen. — Litteratur. — Vorträge.

Die Jahreszeitschrift, deren I. Jahrgang hier vorliegt, hat der
Ausschuss des Württemberg. Anthropol. Vereins herauszugeben be-
schlossen, von der Absicht geleitet, in ihr ein Organ zu schaffen,
welches die bis daher in den verschiedensten Veröffentlichungen zer-
streuten Berichte über Ausgrabungen und Funde unseres Landes zu
einem Ganzen vereinigen und dadurch die Studien auf dem Gebiete
der Vor- und Frühgeschichte erleichtern sollte. Die Zeitschrift will
aber ihren Stoff nicht auf die Grenzen Württembergs beschränken,
sondern, wie der Titel sagt, Schwaben überhaupt in den Kreis ihrer
Forschungen ziehen. Und was die zeitliche Ausdehnung betrifft, so
sollen nicht bloss die jüngsten Funde Berücksichtigung finden, son-
dern auch Entdeckungen früherer Zeiten veröffentlicht und für die
Wissenschaft verwertet werden.

Beim Erscheinen des I. Heftes fühlen wir uns zu Dank ver-
pflichtet vor allem dem K. Kultministerium, das durch Gewährung
eines namhaften Geldbeitrages unser Unternehmen wesentlich unter-
stützt hat. Dank schulden wir auch dem K. Landeskonservatorium
für die Förderung, die es unserer Sache hat angedeihen lassen, und
Dank sei endlich allen denen gesagt, die an dem I. Heft mitgearbeitet
haben.

Der Ausschuss des Württ. Anthrop, Vereins: Oie Redaktion:

Major a. D. Freih. v. Troeltsch, Vorstand. Prof. Dr. Sixt.
loading ...