Paul Graupe <Berlin> [Editor]
Die Bestände der Firmen Galerie van Diemen & Co., GmbH - Altkunst, Antiquitäten, GmbH: beide in Liquidation ; II. (letzter) Teil ; am 26. und 27. April 1935 (Katalog Nr. 142) — Berlin, 1935

Page: 136
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/graupe1935_04_26/0138
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
XIV.

PORZELLAN

Nr. 711 — 832

711 Bechertasse mit Unterschale, dreieckig geschweifter Umriß. Far-

biger Aritadekor. Blaue Schwertermarke. Meißen, um 1735.
H. 9 cm.

712 Kesselflickerfigur, auf blumenbelegtem Sockel stehend, einen

Kessel auf dem Rücken, eine braune Schürze über dem weißen
Rock. Reparatur. Meißen, Kandier, um 1740. H. 19 cm.

713 Großes Meißner Früh Stücksgeschirr in lederbespanntem, gold-

gepreßtem Koffer. Bestehend aus zwanzig Teilen: Kaffee-
kanne, Teekanne, Butterdose mit Deckel, Teedose ohne
Deckel, Kumme, sechs Koppchen mit Schalen, fünf Doppel-
henkeltassen mit Schalen, zwei Teller, zwei rechteckige Schalen.
Alle Teile farbig bemalt mit Aritadekor. Einige Stücke ge-
sprungen oder gekittet. Blaue Schwertermarke. Meißen,
um 1730.

714 Ein Paar Augustus-Rex-Flötenvasen mit gebauchtem, breitem

Ring. Hellgelb fondiert und farbig bemalt in drei Zonen mit
Vögeln auf Baumästen und Schmetterlingen. Beide Vasen am
oberen Rand repariert. Blaue AR-Marke. Meißen, um 1730.
H. 37 cm.
Tafel 97.

715 Mädchen mit Zeisig in der Hand, in bäuerlichem Zeitkostüm,

unter einem Baumstumpf sitzend. Der weiße Felssockel mit
Blättern und Blüten belegt. Bunte Bemalung, Reparaturen.
Blaue Schwertermarke. Meißen, Modell Kändler, um 1745.
H. 20 cm.

136
loading ...