Heidelberger Jahrbücher der Literatur — 38,2.1845

Page: 885
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdjb1845_2/0409
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 56.

HEIDELBERGER

1845.

JAHRBÜCHER DER LITERATUR.

Codex Pomer aniae diplomaticus. Herausgegeben von Dr.
Karl Fried. Wilhelm Hasselbach, Director des Gymna-
sium zu Stettin, Dr. Joh. Gottfried Ludwig Kosegarten,
Prof, der Theologie zu Greifswald und Friedrich Baron
von Me dem, Königl. Archivar des Provinzialarchivs zu Stettin.
Erster Band. 1. und 2. Lieferung. Mit Lithographien. Greifs-
wald. Universitätsbuchhandlung Koch. 1843. 4. Vorrede VI.
344 Seiten.
Pommern, der Wendische Name für Küsten- oder Seeland,
wird von einer etwas derben und schwerfälligen, aber tapfern, biedern
und fleissigen Völkerschaft bewohnt, Slavisch-Teutscher Abkunft.
Ihre Entwickelung· im Mittelalter war stürmisch und kriegerisch, wi-
der innere und äussere Feinde gerichtet, im Reformationszeitalter
unruhig, von den Gedanken und Aufgaben der neuen, sittlich-reli-
giösen Bewegung ergriffen, seit den Leiden des dreissigjährigen Kam-
pfes und dem Abgang des alten, heimischen Fürstenstammes (1637)
geräuschlos, friedlich und fast nur den leiblichen (materiellen) Dingen
zugewandt. Jedoch trat bisweilen, wie unter Friedrich dem Gros-
sen und Friedrich Wilhelm III. die eingeborne, streitbare Natur
in kühnen, ausdauernden Anstrengungen für Ehre und Unabhängigkeit
hervor. Auch auf dem Felde der Wissenschaft und Staatsver-
waltung zeigte Pommern ausgezeichnete Männer; in dem Wende-
kreise des Mittelalters und der neuern Zeit überragt z. B. als Regent
der Herzog Bogislav X. den Tross seiner Genossen, wetteifert Bu-
genhagen als Reformator mit den besten Schülern Luther’s,
verdunkelt als Geschichtschreiber Thomas Kantzow, gründlich,
klar, einfach, den grossen Haufen der Chronisten. Er ist der Hero-
dotos seines Vaterlandes, reich an historischen, geographischen, ethno-
graphischen Kenntnissen, welche in einer anschaulichen, oft reizenden
XXXVIII. Jahrg. 6. Doppelheft. 56
loading ...