Hugo Helbing <München> [Hrsg.]
Sammlungen Direktor R. Zahn, Plauen: Versteigerung in der Galerie Helbing in München (Band 1): Antiquitäten: Porzellane, Arbeiten in Glas und Glasgemälde, Arbeiten in Edelmetall, Bronze, Email, Terracotta und Holz, Miniaturen und Farbstiche, Textilien usw. ; Dienstag, den 20. November 1917 — München, 1917

Seite: 30
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1917_11_20bd1/0038
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
30

EMAIL

126 Schwert. Knauf mit reich stilisiertem Drachenkopf, die stark gebogene
Parierstange an den Enden gleichfalls mit Drachenköpfen geziert,
darunter nach abwärts gebogene Bügel, wiederum an den Enden mit
Drachenköpfen. Scheide mit Rankenwerk geziert, gebogene Eisenklinge.
Tombak.

Siam, 18.—19. Jahrhundert. Länge 64 cm.

Email.

127 Christus wird seiner Kleider beraubt. In der Mitte vor dem Hohenpriester
Christus, von Kriegsvolk umgeben. Ein links stehender Henkersknecht
reißt den Rock von dem blutbedeckten Leib des Herrn. Am Boden
Kreuz und Dornenkrone. Grisaillemalerei auf schwarzem goldge-
tupften Hintergrund, außerdem noch Fleischfarbe und Goldhöhung.
Kontreemail lachsfarben.

Limoges, Ende des 16. Jahrhunderts. Höhe 20 cm, Breite 16 cm.

In beingeschnitztem Rahmen mit Efeuranken, Medaillons mit den
Leidenswerkzeugen und Engelsköpfchen. — Starke Ausbesserungen im
rechten Viertel und am oberen Rand.

Herkunft: Sammlung Boscowitz, Wien, Nr. 373.

128 Die phrygische Sibylle. Halbfigur nach links gewandt; auf dem goldenen
Haar phantastischer Kopfputz, türkisblaues Gewand mit waschblauem
Überwurf und goldbraunen Ärmeln, dunkelgrünes Untergewand. In
der Linken die goldbraune Kreuzesfahne; die Rechte deutet auf das
den dunklen Grund ausfüllende bläulich-weiße Spruchband mit der
Inschrift: SYBILLA FRIGIA. Umrahmt von abwechselnd blauem
und grünem Lorbeergewinde, geziert mit rosa Rosetten und Bändern.
In den braungoldenen Zwickeln goldenes Rankenornament. Leicht
gewölbt. Kontreemail, braungold.

Limoges, 16. Jahrhundert. Höhe 13 cm, Breite 13 cm.

In schwarzem Holzrahmen mit eingelassenem Metallrahmen.
Abbildung Tafel XXVII.

129 Geißelung Christi. Vor einem Palaste steht Christus blutüberströmt,
entkleidet an einer Säule. Neben ihm zwei Henkersknechte, die ihn
mit Ruten peitschen. Email auf Kupfer in Rot, Grün, Blau, Weiß
und Gold.

Limoges, 17. Jahrhundert. Höhe 16 cm, Breite 12 cm.

Herkunft: Sammlung Boscowitz, Wien,Nr. 376.

130 Schale mit Fuß. Breite Schale mit schlankem Schaft, der allmählich in
den sich verbreiternden Fuß übergeht. Im Fond, umrahmt von dünnem
Goldrankenwerk auf schwarzem Grund, die Szene: Amor entführt
Zeus den Blitzbündel. Links Amor, auf dem Adler schwebend, in der
Rechten den Bogen, in der Linken das Blitzbündel, zu dem rechts
sitzenden erschreckten Zeus zurückschauend. Unten ein Flußgott
loading ...