Journal für die Baukunst: in zwanglosen Heften — 3.1830

Page: 88
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/journal_baukunst1830a/0096
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
88

3. Bo quill on, über die Artesischen Brunnen.

t •

Uber die gebohrten oder Artesischen Brunnen.

(Von Herrn Boquillon.)

(Aus dem Industriell Vol. VII. Octobre 1S29 No. 6,0)

Seit einiger Zeit haben die Erfolge der Artesischen Brunnen, besonders
derjenigen im Hafen von Saint-Ouen, die Aufmerksamkeit des Publi-
cums mit Recht auf sich gezogen. Die Wichtigkeit dieser Arbeiten hat
in Frankreich ein allgemeines Interesse erregt, und überall haben zahlreiche
Versuche, sich springende Quellen zu verschaffen, bewiesen, dafs der
Kunstfleifs im Fabrikwesen und Ackerbau auf die Untersuchungen mit
der Sonde, welche nur zu lange auf die Bergwerke beschränkt waren,
die gegründetesten Hoffnungen baut. In mehreren Departements haben
die Behörden die Anschaffung von Sonden votirt, und die Bemühungen
der Eigenthümer, welche die ersten Sondirungen unternahmen, haben fast
überall die besten Erfolge gehabt.

Das allgemeine Streben nach jener neuen Quelle des Reichthums
im Gebiete des Kunstfleifses hat uns bewogen, tinsern Lesern einige Be-
trachtungen über die gebohrten oder Artesischen Brunnen mitzutheilen,
zum Nutzen derjenigen, welche, im Vertrauen auf einige nicht wohl unter-
richtete Journale, sich von diesen Arbeiten und ihren Resulaten irrige Vor-
stellungen machen möchten, die sie zu kostspieligen und vielleicht un-
nützen Aufopferungen verleiten könnten. * *)

mmmmmrntmu ■ n i m ^

*) Auch in Deutschland ist seit einiger Zeit: das Publicum auf die Artesischen
Brunnen durch öffentliche Blätter aufmerksam gemacht worden. Das gegenwärtige
Journal glaubt daher seinen Lesern einen Dienst zu erweisen, wenn es ihnen den obi-
gen Aufsatz, der die allgemeinen Gesichtspuncte bei diesem Gegenstände deutlich ab-
handelt und interessante Notizen darüber enthält, auch mehrere Schriften anzeigt,
welche weitere Auskunft geben, in der Übersetzung mittheilt. Das Bohren nach Was-
ser ist zwar in Deutschland nichts weniger als unbekannt und schon früher geschehen,
jedoch dürfte durch ausgedehntere Anwendung desselben allerdings bei weitem noch
mehr Nutzen zu erzielen sein. Im nächsten Heft soll eine ausführliche, durch Zeich-
nungen erläuterte Beschreibung der Verfertigung Artesischer Brunnen folgen.

Anni. d. Herausg.
loading ...