Journal für die Baukunst: in zwanglosen Heften — 3.1830

Page: 131
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/journal_baukunst1830a/0139
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
10. Artesische Brunnen.

131

10.

Anweisung zur Verfertigung der Artesischen Brunnen.

(Aus der zweiten Auflage der gekrönten Preisschrift des Hrn. F. Garnier

gezogen.)

(Vom Hrn. Dr. Biellein, Lehrer an der Künigl. Bau-Academie zu Berlin)*).

Bericht des Ilerrn Vicomte Hericart de Thuryüiber die dem (Pariser) Vereine zur
Beförderung des Gewerbfleifses zur Preisbewerbung vorgelegten Abhandlungen über die
Verfertigung Artesischer Brunnen; Namens des damit beauftragten Ausschusses**).

Der Verein hatte am 22sten September 1818 zwei Preise von 3000 und
1500Franken für die beste, elementare und practische Anwei-
sung zur Verfertigung Artesischer Brunnen vermittelst des
Erdbohrers, auf 25 bis 100 Meter und wo möglich noch tie-
fer, ausgesetzt.

Die Preisbewerber sollten, auf den Grund beglaubigter Verhandlun-
gen ill)er wirklich und mit günstigem Erfolge ausgeführte Arbeiten, über
folgende Puncte AufscJduls geben:

1. Unter welchen örtlichen Umständen können Artesische Brunnen
mit Vortheil verfertigt werden? Hier sollten Querschnitte der Terrains
und der darin ausgefiihrten Brunnen beigefügt werden.

2. Wodurch kann man sich bestimmen lassen, solche Brunnen da
anzulegen, wo sie noch nicht bekannt sind?

3. Unter w elchen örtlichen Umständen lassen sich Artesitche Brun-
nen nicht anlegen; und aus welchen Gründen?

■*) Dieser Auszug aus der trefflichen Schrift des Herrn F. Garnier wird die im
vorigen Hefte (S. 88.) versprochene nähere Übersicht des Verfahrens, Artesische Brun-
nen zu verfertigen, gewallten. Das Journal wird noch ferner auf diesen Gegenstand
zurückkommen. Anm. d. Herausg.

**) Dieser Ausscliufs bestand aus zwrei Abtbeilungen, die eine vorzugsweise
für den Ackerbau, die andere für das Maschinenwesen. Zu der ersten gehörten die
Herren Bose, Huzard, Tessier und Silvestre; zu der andern die Herren Fran-
eoeur, Kachelte, Regnier, Baillet und Hericart de Tliury.

Crelle’s Jotttiial d. Bankiwist. 3. Bd. 2. Hft. I 18 ^
loading ...