Journal für die Baukunst: in zwanglosen Heften — 13.1839

Page: 1
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/journal_baukunst1839/0009
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1„ Zum Überschlag!. Entwurf e. Eisenbahn zwischen Frankfurt a. d. 0. und Breslau. I

1,
Zum überschläglichen Entwurf einer Eisenbahn
zwischen Frankfurt a. d. 0» und Breslau.
{ Vom Herausgeber.)

Nachdem nunmehr einestheils die Nachrichten, welche über die gegen«
wiirtige Frequenz in der Richtung dieser Eisenbahn zu erlangen waren,
einüeoan^en sind, anderntheils die Linie der Eisenbahn wenigstens im All-
gemeinen ausgemittelt, gemessen und in eine Special - Carte gezeichnet
worden ist, läfst sich vorläufig schon mit näherer Begründung nachweisen,
dafs die Eisenbahn zwischen Frankfurt a. d. 0. und Bresfau ohne beson-
dere Schwierigkeiten ausführbar sein, dafs sie sich angemessen verzinsen
und dem Lande wesentlich nützlich sein wird.
Es wird solches durch die folgenden vorläufigen Bemerkungen ge-
schehen.

L Allgemeine Uebersiclifc der Zwecke der Bahn.
l.
Die projectirte Eisenbahn zwischen Frankfurt a. d. 0. und Breslau
ist die directe Fortsetzung der schon früher projectirten Bahn zwischen
Berlin und Frankfurt a. d. O. Die eine wird den Nutzen und den Er-
trag der andern, wechselseitig, bedeutend erhöhen. Die beiden Bahnen
sind zusammen gleichsam als ein Ganzes zu betrachten.
Die weitere directe Fortsetzung der Bahn von Berlin über Frank-
furt a. d. 0. nach Breslau ist die ebenfalls schon projectirte und vorbe-
reitete Eisenbahn von Breslau aufwärts durch Oberschlesien bis zum An-
schlufs an die Kaiser-Ferdinands-Nordbahn im Marchthale nach Wien, die
bekanntlich schon gebaut wird.
Schon die Eisenbahn zwischen Berlin und Breslau allein wird aber
den gröfsern Theil von Schlesien und die Hauptstadt dieser Provinz mit
Ciellö's Journal <1. Bcnikunst BJ. 13. Hft. 3. £ ] ]
loading ...