Journal für die Baukunst: in zwanglosen Heften — 13.1839

Page: 82
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/journal_baukunst1839/0090
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
82

3, Personal der Verwaltung der Staaisbaue in Frankreich*

3.
Uebersicht des Personal-Etats der Verwaltung der
Brücken, Wege, Häfen etc. in Frankreich,
im Jahr 1838.

Diese Uebersicht wird vielleicht vielen Lesern dieses Journals nicht unan-
genehm sein. Sie giebt, wenigstens in Zahlen, eine Ansicht des dortigen
Umfanges, der Behandlung und der Würdigung dieses Theils der Staats-Ver-
waltung. W ir geben sie nach dem neuesten Hefte der Annales des ponts
et chausse'es für das Jahr 1838» Da aber die Namen der Personen den
deutschen Lesern doch meistens unbekannt sein dürften und es ihnen auch
nur mehr auf die Classiücirung und Zahl der Angestellten ankommea wird,
so geben wir, um am Raume zu sparen, die Namen nur von den höhern
Beamten, von den übrigen blofs die Zahl.

General “Etat der Brücken mul Wege am 1. März 1838.
Ministerium der öffentlichen Arbeiten, des Ackerbaues
fi n d des Handels.
Martin (du Nord), Minister Staats-Secretair, wohnhaft Rue de Vareiines
No. 26.
General-Direction der Brücken, Wege und Bergwerke,
Jjegrand, Staatsrath, Mitglied der Deputaten-Kammer, General-Director
der Verwaltung der Wege, Brücken und Bergwerke, Rue des Saints-
Peres No. 24.
Derselbe ertheilt Privat-Audienzen, wenn man ihn darum schrift-
lich ersucht, mit Benennung der Gegenstände des beabsichtigten Vortrags.
Bureaux der General-Direction.
Sie sind dem Publico nur Dienstag und Freitag von 2 bis 4 Uhr
geöffnet und sind folgende.
loading ...