Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 47.1894

Page: 121
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1894/0121
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
42'A

3!r. 13.

Woläenkalenilkr.

Montag, den 2. Aprif.

Ei» sremidlichcS Landhaus baucu.

Aienskag, dcn 3. Aprif.

Mittwoch, dcn 4. April.

Bo» dem Gedanken flcpcinifll:

Berlin, den 1. April 1894.


M-

> X

XLVII. Jahrgang.

[/

IDodlßiifiatemfßr.

Aonncrslag, bcn 5. April.

In bic Slille deS RnhstandS fliehe».
So foirtcn al» alle Gollffleii fie
N»d gtrimbe zusamm-nzl-h-n.

Jircitag, dcn t!. April.

'. In ihren allen Tagen,

Aonnabcnd, dcn 7. April.

Eie würden so glücklich zuiamnien feil

MenßCaff.

Dieses Blatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage.
Man abonnirt bei dcn Postanstalten des In- und Auslandes,
sowie in den Buchhandlungen.

Der vierteljährliche Abonnements-Preis auf dieses Blatt mit
sämmtlichen Beilagen beträgt für In- und Ausland 2 M. 25 Pf.
ohne Porto. Einzelne Nummer 20 Pf.

Reue« Aboiiiiemcnt am 8. April l81>4. Preis 2 Mk. 25 Pf. pro Quartal für In- und Ausland, mit sämmtlichen Beilage».



Abonnement für Deutschland, ausschließlich Kksah-Lolyrlngens,
bei allen Poslaiislaltcn und Buchhandlungen,
ür Elsaft-Lo,bringen: Bei allen Postanstalten und bei ©. ©criba in MeV. A Amin
in Enntzburg und I. BenSheimer in Strahburg;

>r Qeiterreiq-,Ingarn: Bei den K. K. Postämtern und allen Buchhandlungen
" '^.^Zwmz.^panien ». Portugal: Bei S. Liecht! aus dem Postamt in Bern:

Portugal: Bei S. Liech» - .

A. Ammei i Paris, 36 Rue MoDgo. Jü. Anhand et vm.,,..
oiirg 81. Marlin und nach Einsendung von !k Mk. SO Pi-
eisimg an UNS, dirret von hier keaneo unter Kreuzband:

- Postamt in Bein, be' °- -----

ir Italien: ©.Liechti auf dem Postamt in Bern, bei H. Löscher in Turin,
i» Rlorenj, Hoepii in Mailand und Seifen und Rocholl in Neapel:

: Die Buchhandlungen: E. Steiger u. Eomp., Westennann ». Soinp, The
tional New». Com p^ S. Zickel in New.Kork, Schaeser u. Soradi in

-I. Loui», Mo.;

!< Brook Street EroSvenor

< für die Türlei'und die Donausürftenthiimer: Di

( Buchhandlungen; für Eonstantinopel da» Kaiser..^ ., ...

) für Argentinien, Brasilien, Merieo, Ostindien, China u. s. Io.: TaS Kaiser!. Postamt
^ NI ESIn, Franz Thimm in London, Ernst lllolte und Jaeobsen u. Co. in Buenos-

- Aires, R. Manhe» in Rio de Janeiro, Jaeobsen u. Co. in Montevideo, Ter

j Brüggen u. Co. in PoNo Megre. ^ E. Ruhland u. Wagner u. Levien in Mexieo,

Philadelphia, F. T

o in San FraneiSeo, M. und R. Burgheim in

jür Cavland.Natal,Transvaalie.:J°hnH.R°se,H.Mich°eliSu.A. Braun in Capelown;
kür Australien und NemSeeland: F. Basedow in Adelaide n. Tanunda.

Austerdem nach allen Ländern Zusendung direet per Kreuzband unter Anrech-
»ung de» bezügliche» Porto».

Die verlagshandlmig 4. Lsssmüllll & Comp, in Berlin ‘W., Leipzigerstr. L35,1.

ln den Dürsten Wismarck.

Aurn ersten Aprit.

M kn diesem Tage, der dich uns gegeben hat,
Gedenken gerne wieder wir der großen Zeit,
T Als eben erst die Krone sich aufs Haupt gesetzt,
Das Herz von frohem Stolz erfüllt, Germania.
Noch war kein Staub gefallen auf den Lorbeer, den
Erkämpft in blutigen Schlachten hatte deutscher Stahl,
Gleich frischen Frühlingsblumen war die Freude noch,
Mit der begrüßten wir die neue Herrlichkeit.

Seitdem ward vieles anders, und so manches, was
Schön sich entfalten sollte, kam zum Blühen nicht;
Hinwelkt' es in der Knospe. Nicht so heiter mehr,
Mit Frühlingsaugen nicht mehr blickt die Welt uns an.
Und Neid und Mißgunst, denen alles Große stets

Im Aug' ein Dorn ist, unerträglich quälend sie,
Auch deinen Nuhm zu schmälern waren sie bemüht;
Nicht dir zu danken wär' es, was erworben wir,
Non selber wär' es wohl gekommen ohne dich,

Weil in der Zeit allmählich es herangereift
Und nur des Schnitters harrte, dem mit wenig Müh
Au schneiden es und einzubringen war vergönnt.

So reden sie, voll Hochmuths übersehend dich,

Doch so zu denken -nimmermehr ist deutsche Art. •
Der Deutschen Art ist's, an den Mann zu halten sich
In Haß und Liebe, dieser Art auch folgen wir.

Du bist der Mann, der groß gemacht das Vaterland,
Und deiner Kühnheit danken, deiner Klugheit wir's,
Der Festigkeit und Treue, die mit sicherem Blick
loading ...