Leuchtkugeln: Randzeichnungen zur Geschichte der Gegenwart — 7.1851

Seite: 185
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/leuchtkugeln1851/0193
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile

-


Erschcincu wochcntlich cinmal. — Man abonnirt bci allen Buch- M M PrciS für einen Banv von 24 Nummern 3 fl. rh. odcr 1 Rtblr.

u. Kunstbandlungen, allcn Postänitcrn u- ZeitungScrpcditionen. ^ ^ Sgr. Einzclne Nummcrn kostcn 9 kr. rh. oder 3 Sgr.

h

>

Abschiedsgruß an unsere Leser!

Deutschlands März ist gecichtet! Von des Vaterlandes
trcnesten Söhnen stnd Vielc dein Standrecht versaUen; -Hun-
derte liegen lebcndig begrabe» zwischen dninpscn Kerker-
mauern; Tnuscnde irren, verbannt voin bcimatblicheii Heerde,
als arme Flücktlinge in frcmdcn Landen unstcii umher. Die
Neaction liegt wie ein scbwerer Alp auf dcm Herzen Euro-
pa's. Die Winkelhcrrlichfeiten feiern nber den Trüinmern
der Einheit blutige Bacchanalicn, nnd die Farben des deut-
schcn Neichcs sind allübcrall in den Koih getreten.

Ein nnerichrockciier, trener Fcihndrich habcn die Lench t-
kngeln seit ibreni vormärzlichen Entsteben im Jahre
l847 biS zu dem hentigen Tagc nnerkchütterlich fest und hock,
das Panicr dcs Volkcs gctragen, dessen Vertranen ans die
in den Tagen scines vcriiicintliwcn Sieges gegebencn Ver-
sprechnngen hinterlistig dnrck, die schnoeeste Hcnchclei, dnrch
Mcineid nnd Verrath belohnt wordcn ist. Allmälig hat dcr
verschlcieiic Al'solntisinus seinc Maökc gelüstct, nnd statt
dcr verheißenen Freiheit ist die n a ck t e W i l l-
kühr schamlos an das Tageslicht gciieien.

Die Lcnchtkugeln haben schon sehr frühe die Rache-
blitze von Oben auf sich herabgezogen. Schon im Jahrc 1848
begannen dic Verbote. Seit jener Zeit solgten sie, Schlag
auf Schlag, so das; wir nns sragen müsscn: wo s.ind die
Leuchtkugcln nicht verboten?

Nicht unserer Gegner wüthende Vcrfolgnngssucht, nichl
willkührlichc Beschlagnahmcn nnd masseiibaftcllntersuchungen,

selbst nicht Verurtheilungen waren im Stande, nusern Mnth
nnd nnserc Ansdauer zu erschöpfen, allein dieser Lawine von
Verboten müssen wir ans dem Wege gehen. Was nnter der
Censur, was unter Abel und Metternich entstehen
konnte, das mnß nun nntergchen unter der Herrschaft vor-
mals „liberaler" Männer, welchen jetzt brutale Gewalt
„Gesctz und Ordnnng" heißi.

Leser, Frcunde, Gcsinnungsgcnossen! warmen Dank
Ench Allen, die Jhr noch jetzt wie sonst getreulich uns zur
Sciie stcht und nicht müde wurdet, dic Lcuchtkugeln niit
einer Ausdaner, so wie sie nur die gute Sache geben kann,
nnverdrosseii anfrecht zn erhalten, trotzdem daß Confiscationcn
und andcre klcinlichc Hemmnisse unscrc Blättcr bisweilen
crst nacki Wochen und oft gar nicht in Eure Hände kom-
nien ließcn.

Wir schcn uns wiedcr!

Jndem die Leuchtkngeln hente mit dcr lctztcn Nnm-
mer dcs sicbentcn Bandes an dem gewitterschwarzen
Horizonte der Gegenwart unlergehen, hören sie nicht
aus, sondern sie werdcn wieder erschcincn
mit der Auferstehung der Freiheit, die alle
Fcsseln bald und für iminer sprcngcn wird.

Auf baldiges Wiedersehen!

Münchcn, dcn 1. Mai 1861.

Die Nedaction der Lcuchtluigcln:
Emil Rollcr.




24
loading ...