Mitteilungen des Württembergischen Kunstgewerbevereins — 2.1903-1904

Page: 42
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mwkgv1903_1904/0050
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
42

Künftler, Fabrikant und Publikum.

©eiftes- und Gefühlsleben einen ausgefproebenen Charakter tragen,
kein deutlicher "Verhieb gemacht wird, dem febwäbifeben Dafeinsideal
auch hünftlerifcben Husdruck zu verfebaffen, fei hier nicht unterfuebt.
Hber die Inkompetenz des ölürttembergers in Sachen der bildenden
Kunft - abgefeben von den württembergifeben Künftlern felbft
ift offenbar. Glaubte man doch, in der Qeberzeugung, dafs bildende
Kunft allein dem Stuttgarter keinen Gindruck macht, bei einer
porträtausftellung im Königsbau JVIufik und andere Rächte als
Stimulantien herbeiziehen zu müffen! Hn der Cöfung kunft-
tbeoretifeber oder kunftbiftorifeber Probleme werden in Württemberg
kaum ein halbes Dutzend JVIänner ernftbaft mitarbeiten. Qnd das in
dem Cand, dem ein f. Cb.Tifcber febon vor fünfzig jfabren eine pbilo-
fopbie der Kunftentwicklung gegeben bat, ein JManifeft gegen alle
Reaktion, das mit zwingender £ogik die Notwendigkeit der beutigen
Umwälzungen vorausfagte!
loading ...