Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 13.1907

Page: ak
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1907/0011
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
Monatliche

des Derbandes der Kunstfreunde

Mitteilungen

in den Ländern am Rhein.
Januar 1907.

Mit dem 1. Januar sind die „Rheinlande" in den
Besitz einer G. m. b. H. übergegangen, deren Haupt-
teilhaber der Verband ist. Von nun ab wird den
Mitgliedern die Ieitschrift nicht mehr unter besonderem
Umschlag geliesert, die Monatlichen Mitteilungen liegen
jeder Nummer bei.

* *

Iahlungen und Anmeldungen sind mit dem
Vermerk „Für den Verband der Kunstfteunde" an die
Mitteldeutsche Kreditbank in Frankfurt a. M.
zu richten. Da mit dem 1. Ianuar das neue Geschäfts-
jahr begonnen hat, bitten wir die Jahresbeiträge
möglichst bald dorthin abzuführen.

* *

*

Durch unvorhergesehene Schwierigkeiten in der Buch-
binderei konnte die Druckerei A. Bagel die Verbands-
gabe leider nicht — wie abgemacht war — noch vor
Weihnachten versenden. Sollte irgend ein Mitglied
noch nicht in ihrem Besitz sein, bittet der unterzeichnete
Schriftführer um schleunige Mitteilung. Wir werden
vielfach nach dem Preis für weitere Exemplare gefragt:
wir dürfen die Mappe nicht in den Handel geben;
doch steht sie alten wie neueintretenden Mitgliedern —
solange der Vorrat reicht — zum Preise von 5 Mark

zu. Bestellungen hierauf sind an den Schriftführer
zu richten.

* *

*

Die Gewinnliste der Kölner Ausftellung durften
wir nicht abdrucken; wir sandten allen, die von uns
Lose bezogen, ein Exemplar unter Kreuzband zu;
weitere Exemplare ftehen jedem Jnteressenten zur Ver-
fügung. Die Gewinne werden durch die Speditions-
und Lagerhaus-Aktiengesellschaft Arthur Vrancken in
Köln, Leystapel 49, auögehändigt, wohin auch Rekla-
mationen zu richten sind. Dem Verband ftehen in
dieser Angelegenheit keinerlei Befugnisse zu.

* *

*

Da nunmehr auch der Gewinn aus der Zeitschrift
dem Verband zugute kommt, dürfen wir dringender
als sonst unsere Mitglieder bitten, unter ihren Bekannten
unö Freunde zu werben. Wenn jeder uns nur ein
neues Mitglied zuführt, bedeutet das für den Verband
viele Tausende, die er der Kunst und den Künftlern
zuwenden kann. Auch sind immer noch einige Thoma-
Radierungen zur Verfügung für solche Mitglieder, die
uns fünf neue Mitglieder zuwandten.

Der Schriftführer des Verbandes
W. Schäfer.

Wir bitten, den Jahresbeitrag 19O7 an die Mitteldeutsche Kreditbank, Frankfurt a. Main, mit bem
Vermerk „Für den Verband der Kunftfreunde" möglichft bald ju zahlen.
loading ...